Mittwoch, 26.11.2014 02:06:43

Die neuesten Beiträge

Anzeige

Börsenradio Schlussbericht Di. 25. Nov. 2014 – DAX auf dem Weg zur 9900?, starkes US-BIP, Eigenkapitalforum

Es war bis zum frühen Nachmittag fast ein Rausch im dem sich die DAX-Anleger befanden. Die 9900 DAX-Punkte waren greifbar. Der DAX erreichte +0,77 % bei 9.861 Punkten. Versorger und Bankentitel waren gesucht. Das US-BIP wächst stärker als gedacht. Die Apple Aktie erreicht ein neues Rekordhoch. In Deutschland startet das Eigenkapitalforum.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(10:16 min)
Veröffentlicht am 25.11.2014 um 18:11

Schweizer Gold Referendum: "… ach übrigens ... der Yen ist auf 50 Jahre gesehen stabiler als der Franken!"

Herbert Wüstefeld: "Der Schweizer Frank ist aus europäischer Sicht die stabilste Währung, aber global gesehen hat der japanische Yen noch viel mehr Kaufkraft. So gesehen müsste der Yen noch lange sehr stark fallen, um auf das Niveau des Schweizer Frankens zu kommen." Bei dem Schweizer Referendum gibt es viele unklar Komponenten." Bis vor 20 Jahren hatten die Schweizer noch eine goldgedeckte Währung!"
Herr Herbert Wüstefeld (Clientservicemanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:23 min)
Veröffentlicht am 25.11.2014 um 15:00

Börsenradio: DAX-EUWAX-Update Di. 25. Nov. 2014 - Themen: Rallye geht weiter, DAX vor 9900, Bayer, BVB, Öl-Preis, EUR/USD

Es sind keine Gründe, die man durch News finden könnte, aber die DAX-Rallye geht weiter. Bis zum Mittag erreichte der DAX ein Plus von rund 1 %. Weitere Themen: Gerücht – Bayer vor Verkauf der Diabetes-Sparte, BVB nach Dividende und ohne Reus, Woche tagt die Opec, EUR/USD.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:11 min)
Veröffentlicht am 25.11.2014 um 12:05
Anzeige

Traditionell und neu! – Der Börsentag Frankfurt in der Alten Börse unter neuer Leitung

"Der Börsentag Frankfurt ist wieder zurück". Einer der traditionsreichsten Börsentags-Standorte wird 2014 wiederbelebt. Der Börsentag für Privatanleger findet am 1. Advent beim Bullen und beim Bären statt.
Herr Dirk Mahnert (Agenturleiter) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:32 min)
Veröffentlicht am 25.11.2014 um 11:35

Ad-Hoc und Firmenmeldungen, Di. 25. Nov. 2014 Will Bayer Diabetes-Sparte verkaufen?, wird E.ON Italiengeschäft los, DATAGROUP ..

Die Themen: Will Bayer Diabetes-Sparte verkaufen?, wird E.ON Italiengeschäft los, DATAGROUP halbiert Gewinn, GK Software mit mehr Verlust, SinnerSchrader zahlt Dividende, Sony will kräftig wachsen, 15 Mio. Strafe für Citigroup, eine Milliarde für die Telekom Austria.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(3:30 min)
Veröffentlicht am 25.11.2014 um 10:23

Serie: Steueränderungen 2015 - Gestalten Sie Ihre Steuerbelastungen! - Steuertipps für alle Steuerzahler

… Verschärfung der Selbstanzeige? Abzugsfähigkeit von Scheidungskosten. Darlehen zwischen Familienangehörigen. Welche Steueroptimierungen sind möglich? (Teil 7)
Frau Claudia Margarete Rankers (Inhaberin Rankers Family Office | Bankbetriebswirtin | CFP | CFEP) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:16 min)
Veröffentlicht am 25.11.2014 um 09:18
Anzeige

Märkte am Morgen, Di. 25. Nov. 2014 - Rallye geht weiter, Ifo treibt DAX, neuer Dow Rekord

Der DAX kann zu Wochenbeginn weiter steigen und überschreitet teilweise sogar die Marke von 9.800 Punkten. DAX: + 0,5 % und 9.786 Punkte. Grund für die gute Laune war ein guter Ifo-Index. Schlusskurs Wall Street: Neuer Dow Rekord mit +0,04% auf 17.817 Punkten. Neuer S&P Rekord mit +0,29% und 2.069 Zählern.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 25.11.2014 um 06:20

Ad-Hoc und Firmenmeldungen Mo 24. Nov. 2014 Deutsche Bank will mehr China, Daimler-Partner vor Börsengang, ...

Die Themen: Deutsche Bank will mehr China, Daimler-Partner vor Börsengang, Schaltbau senkt Prognose, Zalando bringt Gap zurück, Credit Suisse beendet Streit, Syngenta spart, RBS mit Rechenfehler, Google vor Aufspaltung?, Hyundai hebt Prognose.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(2:50 min)
Veröffentlicht am 24.11.2014 um 12:36

Bösenradio DAX-EUWAX-Update Mo. 24. Nov. 2014 - Ifo steigt, Rallye geht weiter, DAX schnuppert über 9.800

Der DAX kann die Rallye der vergangenen Woche fortführen und am Montag Vormittag sogar über die 9.800 Punktemarke schnuppern, steht am späten Vormittag allerdings etwas darunter. Überraschend gestiegen ist der Ifo-Index. DAX-Gewinner ist die Deutsche Bank. Außerdem im Fokus: Euro, Gold, Öl.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:29 min)
Veröffentlicht am 24.11.2014 um 11:47
Anzeige

Serie: Steueränderungen 2015 - Gestalten Sie Ihre Steuerbelastungen! - Steuertipps für alle Steuerzahler

Womit sollten sich denn alle Steuerzahler noch zum Jahresende beschäftigen? Die Erbschaftsteuer erhöht sich! Verschärfung der Selbstanzeige! Abzugsfähigkeit von Scheidungskosten?
Frau Claudia Margarete Rankers (Inhaberin Rankers Family Office | Bankbetriebswirtin | CFP | CFEP) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(3:09 min)
Veröffentlicht am 24.11.2014 um 11:29

Mojmir Hlinka: Gold-Referendum in der Schweiz - "Nein" ist die richtige Antwort!

Das Gold-Referendum in der Schweiz steht in dieser Woche an. Mojmir Hlinka, Vermögensverwalter aus Zürich, würde mit "Nein" stimmen. Welche Gründe sprechen dagegen? Welche Auswirkungen hätte ein "Ja"?
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:36 min)
Veröffentlicht am 24.11.2014 um 10:36

Dr. Jürgen Meyer: "Kein Geschäftsmodell dieser Welt ist für die Ewigkeit sicher"

Nach welchen Kriterien sind gute Aktien zu bewerten? Wie findet man die? "Wichtig ist das Geschäftsmodell." Wie kann man die Nachhaltigkeit eines Geschäftsmodells beurteilen und wie steht es um die aktuellen IPOs wie Alibaba, Rocket Internet und Zalando? (Teil 2)
Herr Dr. Jürgen Meyer (Portfoliomanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:56 min)
Veröffentlicht am 24.11.2014 um 09:15
Anzeige

Unser Steuerzahler-Risiko des (freien) fallenden Rubels? - Russlands Uran-Ausweg?

Die russische Notenbank gab den russischen Rubel "frei". Mit welchem Risiko kann der Anleger mit den Rubel spekulieren? Russland muss neue Einnahme-Quellen suchen, und könnte das mit Uran-Geschäften z.B. mit dem Iran erreichen.
Herr Frithjof Kuhlmann (Trainee Analyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:08 min)
Veröffentlicht am 24.11.2014 um 08:28

Märkte am Morgen, Mo. 24. Nov. 2014 - DAX stürmt aufwärts, über 9700 - Dow neuer Rekord über 17.800

Der DAX konnte beflügelt von Mario Draghi, einer chinesischen Zinssenkung und der Wall Street Rekorde die 200-Tageslinie überschreiten und war danach nicht mehr zu halten. Der DAX schwebte mit + 2,6 % auf 9.733 Punkte ins Wochenende. Der Dow Jones verabschiedete sich mit einem neuen Rekord mit 0,5 % bei 17 810 Punkten ins Wochenende.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:41 min)
Veröffentlicht am 24.11.2014 um 06:01

Tobias Kramer: Deutet alles auf eine Jahresendrallye hin?

Negativzinsen sind kein Tabu mehr. "Es ist nicht überraschend, sondern ein trauriges Ergebnis der Politik, die auch die EZB betreibt." Wen betrifft es denn? "Alle freuen sich, Bankenbashing zu betreiben." Treibt das nun das Geld in den Aktienmarkt? Kommt eine Jahresendrallye?
Herr Diplom-Kaufmann (FH) Tobias Kramer (Geschäftsführender Gesellschafter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:10 min)
Veröffentlicht am 21.11.2014 um 15:08
Anzeige

Ad-Hoc und Firmenmeldungen Fr. 21. Nov. 2014

Die Themen: Airbus mit Großaufträgen, Kuka vor Übernahme, Schaltbau vor Aktienrückkauf, BVB schulenfrei, SLM Solutions wächst, Footlocker verdient mehr.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(2:28 min)
Veröffentlicht am 21.11.2014 um 14:25

SLM Solutions Q3 2014: Umsatz und Auftragseingang steigen deutlich - 3 D Druck als Wachstumsmarkt?

Die SLM Solutions Group legte in Q3 2014 ordentlich zu: Der Umsatz wächst um 89 % auf 8 Mio. Euro. Das Kerngeschäft also Selective Laser Melting wächst sogar um 141,5 % auf 7,1 Mio. Euro. Unter dem Strich blieb nach 9 Monaten mit 7,5 Mio. Euro Verlust ein deutlich größerer Verlust als die Minus 957.000 aus dem Vorjahr. Wie geht es weiter?
Herr Uwe Bögershausen (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:31 min)
Veröffentlicht am 21.11.2014 um 13:21

Negativzins: "Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die großen Privatguthaben ebenfalls bestraft werden"

Nach der Skatbank und der Commerzbank zieht nun auch die WGZ-Bank mit Negativzinsen nach. "Wir haben eine Enteignung und diese Enteignung ist im vollen Gange." Wann ziehen die anderen Banken nach? "Sie werden nachziehen, weil es keine Alternative gibt. Und ich gehe noch weiter: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die großen Privatguthaben ebenfalls bestraft werden." Was ist mit den kleinen Sparern? "Wir haben den Anfang einer neuen Epoche."
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:37 min)
Veröffentlicht am 21.11.2014 um 12:50
Anzeige

Dr. Jörg Krämer: "Die EZB sollte das niedrige Wachstum und die niedrige Inflation akzeptieren!"

Der Chefvolkswirt der Commerzbank Dr. Jörg Kärmer fordert die EZB auf, die Lage zu akzeptieren. Zum Minuszins: "Als Volkswirt stellt man sich schon die Frage, ob es Sinn mach die Geldpolitik immer weiter zu lockern, nur weil die bisherigen Lockerungsmaßnahem nicht gewirkt haben, in dem Sinne, dass" ... Ist die EZB mit ihren Maßnahmen am Ende?
Herr Dr. Jörg Krämer (Chefvolkswirt) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(3:05 min)
Veröffentlicht am 21.11.2014 um 11:54

Bösenradio DAX-EUWAX-Update Fr. 21. Nov. 2014 - DAX über 200-Tageslinie, Plus 1,4 %

Der DAX kann ordentlich steigen zu Wochenschluss. Plus 1,4 % auf 9.626 Punkte. Grund ist die Charttechnik, denn der DAX hat die 200-Tageslinie überschritten. Im Fokus waren nach einer Analystenhochstufung unter anderem die Versorger.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:35 min)
Veröffentlicht am 21.11.2014 um 11:49

Der Dollar als Waffe? - Folgen – Gerüchte - Verschwörungen - Währungs-Merkantilismus

Wer könnte dem Dollar entgegentreten? Ist China mit dem Yuan die einzige Konkurrenzwährung? Die Rolle der USA mit Ihrer Machtwährung. Währungsvolkswirt Jörg Rohmann könnte sich in den kommenden 10-15 Jahren einen Umbruch vorstellen. Der Yuan könnte Währungsreserve werden. Es ist ein Rückschritt in der Globalisierung! (Teil 2)
Herr Jörg Rohmann (Chefanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:07 min)
Veröffentlicht am 21.11.2014 um 09:40
Anzeige

Serie: Steueränderungen 2015 - Gestalten Sie Ihre Steuerbelastungen! - Steuertipps für Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Was wird sich zum Vorteil der Arbeitnehmer ändern und wie werden sich die Details aussehen? Welche weiteren Tipps gibt es für Arbeitgeber bzw. Arbeitnehmer?
Frau Claudia Margarete Rankers (Inhaberin Rankers Family Office | Bankbetriebswirtin | CFP | CFEP) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(3:08 min)
Veröffentlicht am 21.11.2014 um 09:04

Indus CEO Abromeit: "Synergien interessieren uns nicht die Bohne!" - Warum?

Die Beteiligungs-Zukäufe 2014 waren bisher: Rehatechnik, Telematik, Laserschweißen, Sondermaschinenbau und Automatisierungstechnik. Der neueste Erwerb ist die MBN Maschinenbaubetriebe (Teil 2)
Herr Jürgen Abromeit (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:08 min)
Veröffentlicht am 21.11.2014 um 09:00

Märkte am Morgen, Fr. 21. Nov. 2014 – DAX bekommt die Kurve, Top Phili-Fed, Thyssen echtes Plus, Dow Rekord

Wirtschaftsmix: Zuerst gab es schlechte Zahlen aus China und der Euro-Zone, dann gute aus den USA: Der Philadelphia-Fed-Index klettert auf höchsten Stand seit 21 Jahren. Der DAX schloss mit +0,12 % bei 9.483 Punkten. Tagesgewinner Thyssen erreicht wieder Jahresgewinne und bekommt den Tagessiegerkranz mit +2,85 %. Der Dow Jones schließt mit einem neuen Rekord mit 17.719 Punkten und +0,19%.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(9:10 min)
Veröffentlicht am 21.11.2014 um 05:30
Anzeige

Rezession in Japan - Abenomics gescheitert? Droht Europa die japanische Depression?

ING-DIBA Chefdenker Carsten Brzeski: "Ich denke es geht gar nicht mehr darum, ob Europa die japanische Lethargie droht, sondern, dass Europa schon in dem japanischen Szenario steckt. Dran müssen wir uns gewöhnen. Wie kommen wir heraus? - Wir brauchen Strukturreformen, ...für ...“
Herr Carsten Brzeski (Chef Volkswirt) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:56 min)
Veröffentlicht am 20.11.2014 um 16:12
 
Follow boersenradio on Twitter