Dienstag, 29.07.2014 08:39:10

Die neuesten Beiträge

Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen Di. 29. Juli 2014 - Anleger schalten auf Angst, Deutsche Bank mit mehr Gewinn

Die Anleger scheinen besorgt um die Krisenherde und auch schwache Konjunkturdaten sorgten für schlechte Stimmung. Der DAX musste 0,5 % ins Minus auf 9.598 Punkte. Gekauft wurden eher defensive Titel. Im Fokus stand die Q2 Berichtsaison mit Wincor Nixdorf, Morphosys, DAB Bank und GEA. Die US-Börsen bewegen sich kaum. Die Duetsche Bank steigert den Q2 Vorsteuergeinn um 16 %.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:34 min)
Veröffentlicht am 29.07.2014 um 07:04

GEA Q2 2014: "Insbesondere Erleichterung über den guten Auftragseingang"

Die GEA Group AG konnte im 2. Quartal 2014 zulegen: 5 % mehr Umsatz mit 1,12 Mrd. Euro, 9 % mehr EBIT mit 99 Mio., 7 % mehr Konzernergebnis mit 81 Mio. Vor allem der Fokus auf den Nahrungsmittelbereich. Der Auftragseingang im Vorjahr lag auf Rekordniveau, in diesem Quartal wurde dieses Niveau mit 1,17 Mrd. Euro fast wieder erreicht. Die Prognose wurde bestätigt.
Herr Donat von Müller (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:37 min)
Veröffentlicht am 28.07.2014 um 17:35

Ad-Hoc und Firmenmeldungen, Mo. 28. Juli 2014

Die Themen: Morphosys auf 14-Jahreshoch, Anlagenbauer GEA glänzt, Wincor kürzt Prognose, gutes Quartal bei DAB-Bank, kleinerer Verluste bei TNT, Bankia verdoppelt Gewinn, Ryanair zahlt Sonderdividende, Reckitt Benckiser plant Pharma-IPO, Virgin America plant ebenso IPO, weitere Meldungen in Kurzform.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(8:08 min)
Veröffentlicht am 28.07.2014 um 16:40
Anzeige

Edmund Stoiber über die Wagner Festspiele, die internationalen Krisenherde und zu wenig Diplomatie

Am Rande der Wagner Festspiele in Bayreuth sprachen wir mit Edmund Stoiber über die Panne bei der Premiere 2014, über Irak, Palästina und die Ukraine. "Die Siutation ist viel bedrohlicher, als ein Großteil der Bevölkerung es annimmt". Wie ist das Verhältnis zu den USA? Was ist die Lösung der Probleme?
Herr Dr. Edmund Stoiber (Ehemaliger Ministerpräsident von Bayern) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:50 min)
Veröffentlicht am 28.07.2014 um 16:28

Morphosys Q2 2014: "Wir sind zufrieden, wir haben den Markt nicht enttäuscht" - Prognose konkretisiert

Die MorphoSys AG erzielte in Q2 2014 einen Umsatz von 14,7 Mio. Euro nach 31,3 Mio. vor einem Jahr und einen Verlust von einer halben Mio. Euro nach 1,1 Mio. Euro Gewinn. Im Vorjahr gab es jedoch Sondereffekte, was die Zahlen schwer vergleichbar macht. Wichtig ist der Ausblick in die Zukunft. Die Aktie steigt auf ein 14-Jahreshoch.
Herr Jens Holstein (Finanzvorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:10 min)
Veröffentlicht am 28.07.2014 um 14:59

Die arabische Anlage-Chance? - Kennen Sie den Tadawul?

Der Tadawul ist der Index der Börse von Riad, der Hauptstadt Saudi-Arabiens. Tadawul All Share Index ist mit einer Marktkapitalisierung von 531 Milliarden Dollar. Bisher blieb die Börse Saudi-Arabiens ausländischen Anlegern verwehrt, aber dies wird sich ändern. (Teil 1)
Herr Uwe Zimmer (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:09 min)
Veröffentlicht am 28.07.2014 um 13:34
Anzeige

DAB Bank Q2 2014: "Die DAB ist wieder Innovationsführer im deutschen Online-Banking-Markt"

Im Vergleich zum Vorjahr sieht man bei der DAB Bank einen besseren Provisionsüberschuss und einen besseren Zinsüberschuss und mit 4 Cent je Aktie ein besseres Ergebnis als die 3 Cent vor einem Jahr. Vergleicht man jedoch mit dem Vorquartal liegt der Provisionsüberschuss mit 20,4 Mio. unter den 21,9 Mio. aus Q1 und auch das Ergebnis je Aktie ist um 1 Cent rückläufig. "Dennoch war Q2 eines der besten Quartale der letzten Jahre."
Herr Ernst Huber (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:54 min)
Veröffentlicht am 28.07.2014 um 12:53

DAX-EUWAX Update Mo. 28. Juli 2014 – DAX erholt, WincorNixdorf leidet, GEA top, Deutsche Bank und Coba im Minus

Der DAX kann sich am Montagvormittag (nach dem Verlust vom Freitag mit Minus 1,5%) stabilisieren und erreicht bis zum Mittag sogar leicht wieder die Pluszone. Weitere Themen: Ärger bei Deutscher Bank und Commerzbank Bank, Nachzahlen - WincorNixdorf verliert 8 % GEA gewinnt 2 %.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:10 min)
Veröffentlicht am 28.07.2014 um 11:57

Krisen und Währungsschwankungen in Ukraine, Russland und Türkei drückt bei Wincor Nixdorf auf Umsatz

Und so musste die angehobene Prognose von 4 % Plus, für das Gesamtgeschäftsjahr 2013/2014, wieder korrigiert werden. Die Erlöse bei der Wincor Nixdorf AG werden auf dem Niveau des Vorjahres liegen. Das Ergebnis des Geldautomatenherstellers soll weiter um 17 % auf 155 Millionen Euro steigen. Hierzu gehört aber der Verkauf eines Gebäudes in Singapur.
Herr Andreas Bruck (Leiter Unternehmenskommunikation) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:10 min)
Veröffentlicht am 28.07.2014 um 11:01
Anzeige

Vorstandsinterview Software AG: "Quartalsberichterstattung ist kontraproduktiv" (Teil 2)

CFO Arnd Zinnhard: "Bei der Cloud werfen die Analysten leider die gesamte IT-Landschaft in einen Topf. - Das Problem sind die Quartalsberichterstattungen. Die Quartalsberichterstattung ist kontraproduktiv für die langfristige positive Entwicklung des Geschäftsmodells." Nach der Gewinnwarnung im Juli 2014 brachen Aktien um 20 % ein.
Herr Arnd Zinnhardt (CFO Software AG) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:38 min)
Veröffentlicht am 28.07.2014 um 09:53

Märkte am Morgen, Mo. 28. Juli .2014 – Ukraine-Eskalation-Sorgen - DAX rutschte 1,5 % ab, Dow - 0,7 %

Bis zum späten Nachmittag war noch fast alles „normal“ im Minus. Ab 16:30 Uhr fiel der DAX von Minus 0,8 % auf Minus 1,6 %. Der Grund sind neue Unruhen in der Ukraine und die Sorge vor einer Eskalation. Es gab Medienberichte, wonach ukrainische Streitkräfte angeblich russisches Land beschossen hätten. Der DAX schloss bei 9.644 Punkten mit Minus 1,5 %. Der Dow Jones verlor 0,7 %.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(10:14 min)
Veröffentlicht am 25.07.2014 um 18:12

Dr. Hüfner: "Die Welt solle sich von der Dominanz der amerikanischen Währung befreien", geht das?

In der Zusammensetzung der Weltwährungsreserven fällt der Dollar weiter zurück. Bald liegt er unter 60 %. Euro und Renminbi gewinnen überraschend deutlich.
Herr Dr. Martin Hüfner (Chief Economist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:26 min)
Veröffentlicht am 25.07.2014 um 17:58
Anzeige

Software AG nach Gewinneinbruch: "Wir haben keine Übernahme-Gespräche" – "wir haben keine Cloud-Devizite", denn ...

Im Interview bestätigt CFO Arnd Zinnhard, dass die Software AG derzeit "keine Übernahme Gespräche führt. Die Software AG sei auch nicht angeschlagen, und habe keine Cloud-Devizite." Bei der Cloud werfen die Analysten leider die gesamte IT-Landschaft in einen Topf. Nach der Gewinnwarnung im Juli 2014 brachen Aktien um 20 % ein, hören Sie die Gründe im 1. Teil des Interviews.
Herr Arnd Zinnhardt (CFO Software AG) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:12 min)
Veröffentlicht am 25.07.2014 um 14:56

Sebastian Zimmermann: Investment in Goldminenaktien statt in physisches Gold

Goldminen oder Unternehmen, die mit Gold zu tun haben, ist das besser als physisches Gold? Wie steht es um Royalty-Unternehmen? Was, wenn das Unternehmen pleite geht? "Da muss man natürlich die Spreu vom Weizen trennen. In welcher Form investiert man am Besten? (Teil 2)
Herr Sebastian Zimmermann (SJB FondsVerwalter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:16 min)
Veröffentlicht am 25.07.2014 um 14:30

SHW Halbjahreszahlen 2014: Prognose angehoben, "das Wachstum hat sich linearisiert"

Im ersten Halbjahr konnte die SHW AG den Umsatz um 20 % auf 212 Mio. Euro steigern, der Gewinn stieg um 9 % auf 7 Mio. Euro. In Q2 wächst der Umsatz nicht mehr so stark wie in Q1 und der Gewinn geht sogar zurück. Dennoch wurde die Prognose für das Gesamtjahr angehoben. "Wir betrachten stärker das Halbjahr."
Herr Sascha Rosengart (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:33 min)
Veröffentlicht am 25.07.2014 um 13:12
Anzeige

Börsenradio: DAX-EUWAX-Update, Fr. 25. Juli 2014 – Themen: DAX unter 9800, IFO-, GFK-Klima, Deutsche Bank, Amazon, SKY

Bis zum Mittag zeigt der DAX kaum Bewegung und lag leicht im Minus unter 9800. Es gab einen rückläufigen Ifo-Geschäftsklimaindex, dafür ein besseres GFK-Verbraucher-Klima. Weitere Themen: Deutsche Bank muss sparen, Amazon mit Verlust und Übernahmeangebot für Sky Deutschland.
Herr Andreas Scholz (Journalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:02 min)
Veröffentlicht am 25.07.2014 um 12:15

Schaltbau Halbjahreszahlen 2014: Sondereffekte bringen Rekordergebnis, bereinigt steht ein Rückgang

Die Schaltbau Holding Ag erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2014 ein Umsatzplus von 1,6 % auf 197 Mio. Euro, das Ergebnis liegt bei 2,93 Euro je Aktie nach 1,71 Euro zuvor. Allerdings kam der Umsatz durch Zukäufe und das Ergebnis durch Sondereffekte. Bereinigt ist das Ergebnis rückläufig. "Damit bin ich nicht zufrieden."
Herr Dr. Jürgen H. Cammann (Sprecher des Vorstands) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:23 min)
Veröffentlicht am 25.07.2014 um 11:24

Ad-Hoc und Firmenmeldungen Fr. 25. Juli 2014

Die Themen: Deutsche Bank will mehr sparen, Deutsche Börse mit weniger Gewinn, Lufthansa weiter nicht nach Israel, BSkyB wird Pay TV-Konzern, SHW erhöht Prognose, Schaltbau mit Rekordgewinn, General Motors mit Gewinneinbruch, Potash verdient weniger, Amazon mit Verlust, Starbucks mit Rekordquartal, Visa verdient mehr, Google will zukaufen.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:02 min)
Veröffentlicht am 25.07.2014 um 10:48
Anzeige

Stefan Scheurer: Situation an den Märkten - Anleger mit wenig Sorge, auch mit zu viel Risikobereitschaft?

Viele unterschiedliche Kräfte wirken gerade auf die Märkte: die 3 Ks - Konjunktur, Konzernbilanzen, Krisen. Wie ist die Situation aktuell? Wie ist das Verhalten der Anleger zu beurteilen? (Teil 2)
Herr Stefan Scheurer (Vice President of Global Capital Markets & Thematic Research) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:34 min)
Veröffentlicht am 25.07.2014 um 08:35

Börsenradio Märkte am Morgen, Fr. 25. Juli 2014 – DAX bleibt an der 9800 hängen, BASF top Zahlen überzeugen Börse nicht

Das Stimmungsbarometer der europäischen Einkaufsmanager stieg im Juli überraschend deutlich auf 54 Punkte. Der DAX konnte die 9800-Punktemarke nur kurz überspringen. Xetraschlussstand waren 9.794 Punkte mit Plus 0,4 %. BASF erreichte ein Gewinnplus von 12 %, die Aktie verlor aber 1,5 %. Der S&P erreichte ein neues Hoch. Facebook überzeugte. Amazon geht nachbörslich 10 % ins Minus. Der Dow bewegte sich kaum und schloss bei 17.084 Punkten.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:56 min)
Veröffentlicht am 25.07.2014 um 07:09

Dr. Marco Bargel: "Die Konjunkturdelle durch die Ukraine-Krise ist nur ein Atemholen"

Der IWF warnt vor den Folgen der Ukraine-Krise für die Konjunktur - und stuft sowohl für die Weltwirtschaft als auch für die Eurozone die Prognose herab. Auch die Daten für Deutschland waren zuletzt nicht so gut, wie man gehofft hatte. "Es ist nicht untypisch, dass wir in der Frühphase des Aufschwungs auch mal Rückschläge sehen. Es geht nicht nur konstant nach oben."
Herr Dr. Marco Bargel (Chefvolkswirt) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:58 min)
Veröffentlicht am 24.07.2014 um 15:58
Anzeige

BASF mit Gewinnsprung – Aktie trotzdem im Minus - ist da "ein Haar in der Suppe?"

Das EBIT der BASF-Gruppe stieg im 2. Quartal 2014 um 14%, das EBIT vor Sondereinflüssen um 12% auf über 2 Mrd. Euro. Der Umsatz wuchs mit Plus 1 %. Warum verlor die Aktie am Vormittag um 2 %? Währungseffekte drückten, dafür gab es aber höhere Absatzmengen sowohl im Chemiegeschäft als auch bei Oil & Gas. Wie kann die Krise in der Ukraine das Geschäft mit Gazprom beeinflussen?
Frau Dr. Stefanie Wettberg (Vice President Corporate Communications) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:11 min)
Veröffentlicht am 24.07.2014 um 15:30

Stefan Scheurer: Neue Regierung in Indien mit Zukunftsperspektive?

Die neue Regierung in Indien will Wachstum vorantreiben, mehr für die Wirtschaft tun, Jobs schaffen. Nun wurde der erste Haushalt vorgestellt. Welche Versprechen wurden erfüllt, welche Punkte wurden nicht angegangen? Was bedeutet das für ausländische Investoren? (Teil 1)
Herr Stefan Scheurer (Vice President of Global Capital Markets & Thematic Research) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:46 min)
Veröffentlicht am 24.07.2014 um 14:55

Ad-Hoc und Firmenmeldungen Do. 24.07.2014

Die Themen: BASF erfüllt Erwartungen nicht, Facebook mit Gewinnsprung, AT&T mit mehr Kunden, GM ruft zurück, Krones wächst, MTU will mehr verdienen, Adva verdient weniger, Comdirect stagniert, Vossloh mit Verlust, Franken belastet Roche, Unilever steigert Umsatz, Nokia hebt Prognose.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:03 min)
Veröffentlicht am 24.07.2014 um 13:16
Anzeige

Börsenradio Marktbericht, DAX-EUWAX-Update Do. 24. Juli 2014 – DAX bei 9800, gute China-Daten, BASF, Facebook und Krones

Bis zum Mittag erreichte der DAX wieder die 9800-Punktemarke. Gute Zahlen aus China zum verarbeitenden Gewerbe gaben dem DAX Schwung. Weitere Themen: Facebook Aktie auf Rekord, Chemiekonzern BASF mit Umsatzsprung und trotzdem 2 % im Minus, Krones mit kräftigem Wachstum.
Herr Andreas Scholz (Journalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:06 min)
Veröffentlicht am 24.07.2014 um 12:13
 
Follow boersenradio on Twitter