Mittwoch, 20.08.2014 18:31:23

Die neuesten Beiträge

Anzeige

Börsenradio Schlussbericht Mi. 20. August 2014 - DAX muss weiter nach unten

Im DAX geht es am Mittwoch nach unten. Minus 0,2 % 9.315 Punkte. Auch eine positive Eröffnung der US-Börsen konnte da nicht mehr viel ändern. Grund war neben den üblichen Themen auch Zurückhaltung. Es stehen Impulse von der US-Notenbank und dem Notenbankertreffen in Jackson Hole an.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:53 min)
Veröffentlicht am 20.08.2014 um 18:07

Philipp Vorndran: "Die Krise ist alles andere als bereinigt, die EZB kauft Zeit"

Man hat schon lange nichts mehr von der Europakrise gehört. Das bedeutet jedoch nicht, dass sie schon vorbei wäre. "Das kann noch eine verflucht lange Zeit dauern". Die nötigen Strukturreformen in vielen Ländern sind noch immer nicht angegangen und einzig Deutschland hat nach wie vor eine starke Stellung. Welche Länder könnten aufholen? "Ich sehe da Spanien, mir gefällt auch Irland oder Portugal." (Teil 1)
Herr Philipp Vorndran (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:01 min)
Veröffentlicht am 20.08.2014 um 17:18

Ad-Hoc und Firmenmeldungen, Mi. 20. August 2014

Die Themen: Infineon will US-Konkurrenten kaufen, Steve Ballmer geht auch als Aufsichtsrat, Rekordstrafe für Autozulieferer in China, prost Heineken, MorphoSys erreichte Lizenzvereinbarung mit Emergent, SBO auf dem Niveau von 2013, Ströer toppt Online, Haikui Seafood mehr Gewinn - weniger Umsatz, Kapsch Traffic wieder mit Gewinn, Glencore besser als erwartet.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:44 min)
Veröffentlicht am 20.08.2014 um 15:51
Anzeige

Kapsch Q1 2014/15: Umsatz und Ergebnis geht zurück, Maßnahmenprogramm, Unsicherheit in Russland

Bei der Kapsch TrafficCom AG geht es im ersten Quartal 2014/15 beim Umsatz um 3 % nach unten auf 118 Mio. Euro. Das EBIT schrumpft um 83 % auf 0,6 Mio. Euro. Grund sind neben ausbleibenden Aufträgen in Europa auch Unsicherheiten über einen Auftrag in Russland. Nun wurde ein Maßnahmenprogramm zur Ergebnisverbesserung gestartet. Es soll wieder gewachsen werden.
Herr Mag. Marcus Handl (Investor Relations) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:20 min)
Veröffentlicht am 20.08.2014 um 13:12

Börsenradio DAX-EUWAX-Update Mi. 20. August 2014 – Themen: DAX wieder im Minus, Siemens an der Spitze, E.on, Morphosys

Der DAX muss am Mittwoch nach zwei Tagen Erholung wieder ins Minus. Am Nachmittag stehen Minus 0,4 % und 92.295 Punkte. Den DAX führt Siemens an nach einer Analystenempfehlung. Außerdem: E.on und Morphosys als weitere Gewinner des Tages.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:12 min)
Veröffentlicht am 20.08.2014 um 11:39

Gottfried Urban: "Es ist ein Ziel von Marktteilnehmern in Europa, dass Deutschland nicht mehr eine so starke Rolle innehat"

Ist es politisch gewollt, Deutschland zu schwächen und die Führungsrolle einzudämmen? Wer könnte denn an die Seite von Deutschland rücken? "Spanien macht gute Fortschritte." Wie steht es um die Lohndebatte? Braucht Deutschland höhere Löhne? (Teil 2)
Herr Gottfried Urban (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:22 min)
Veröffentlicht am 20.08.2014 um 10:22
Anzeige

Herr Thieme - wo gibt es interessante Anlage-Chancen?

Heiko Thieme: "Russland mit einem eingeschränkten JA, - im spekulativen Bereich, Australien - geopolitische hoch Interessant, für die lateinamerikanischen Länder bin ich skeptischer, Indien ist teilweise schon gelaufen, Europa 40 % und," ...
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(3:10 min)
Veröffentlicht am 20.08.2014 um 09:16

Märkte am Morgen, Mi. 20. August 2014 - DAX steigt weiter Plus 1 % - Dow Plus 0,5 %

Der DAX kann auch am Dienstag weiter steigen. Bis Börsenschluss klettert er 1 % auf 9.334 Punkte. Im Fokus waren die letzten Ausläufer der Berichtsaison. In die geopolitischen Themen kehrte etwas Ruhe und Hoffnung auf eine Entspannung der Lage in der Ukraine ein.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:25 min)
Veröffentlicht am 19.08.2014 um 18:41

Semperit Halbjahreszahlen 2014: Wachstum trotz Preisdruck, 5-Jahresprognose im Blick

Die Semperit AG konnte im 1. Halbjahr wachsen und die Globalisierungsstrategie fortsetzen. 3 % mehr Umsatz auf 464 Mio. Euro und das Konzern EBIT wurde um 5,7% auf 46,2 Mio. EUR gesteigert. Vor allem jedoch konnten die etablierten Märkte zulegen. Und da strotz des hohen Preisdrucks. Gibt es bereits Ebola-Effekte?
Herr Dipl.-BW Thomas Fahnemann (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:22 min)
Veröffentlicht am 19.08.2014 um 17:40
Anzeige

Gottfried Urban: "Vielleicht gibt es eine Normalisierung der Zinsen erst bis 2027"

Die Folgen der Eurokrise und die darauf folgenden Reaktionen der EZB könnten unter Umständen noch lange spürbar sein. Laut dem Ex-Notenbankchef der Schweiz Philipp Hildebrand könnte das bis 2027 dauern, bis eine Normalisierung eintritt. Was bedeutet überhaupt Normalisierung? (Teil 1)
Herr Gottfried Urban (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:33 min)
Veröffentlicht am 19.08.2014 um 17:24

Wienerberger 1. Halbjahr 2014: deutliches Wachstum, kurz vor der Profitabilität?

Die Wienerberger AG konnte im ersten Halbjahr 2014 deutlich wachsen. 7 5 % mehr Umsatz auf 1,4 Mio. Euro. Ein EBITDA-Plus von 27 % auf 135 Mio. Unter dem Strich bleibt aber noch immer ein Verlust von 1,7 Mio. Euro. Im Gesamtjahr soll jedoch Gewinn erzielt werden.
Herr Dr. Heimo Scheuch (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:06 min)
Veröffentlicht am 19.08.2014 um 16:05

Sixt 1. Halbjahr 2014: virale Kampagne zieht an, Prognose bestätigt, "Wir sind der Profitabelste unter den großen Anbietern"

Die Sixt SE konnte im ersten Halbjahr 2014 den Vorsteuergewinn um 16,7 % steigern auf 67,5 Mio. Euro. Das lag neben dem guten wirtschaftlichen Umfeld und Kostenmanagement auch die erfolgreiche Auslandsexpansion. Auch das Marketing zieht an mit einer viralen Werbekampagne mit Roberto Blanco.
Herr Dr. Julian zu Putlitz (Vorstand Finanzen und Controlling) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:10 min)
Veröffentlicht am 19.08.2014 um 15:26
Anzeige

Ad-Hoc und Firmenmeldungen, Di. 19. August 2014

Die Themen: Thyssen spart mehr, UBS lobt Bayer mehr, Sixt verleiht mehr, Zooplus füttert mehr Tiere, wer will mehr KUKA?, Wienerberger baut mehr, Semperit mehr organisches Wachstum und mehr Nachrichten in Kurzform.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(6:18 min)
Veröffentlicht am 19.08.2014 um 14:05

Haustiere muss man immer füttern, doch Zooplus tut das vermehrt(er)

Die ersten Halbjahreszahlen 2014 kamen an, die Zooplus AG erreicht die SDAX-Spitze. Sparen, Skaleneffekte und effizienter zu werden lohnt sich. Noch vor einem Jahr gab es im 1. Halbjahr 2013 ein Minus im Vorsteuerergebnis von einer halben Million Euro, jetzt gibt es ein Plus von 3,3 Mio. Euro.
Herr Andreas Grandinger (CFO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:02 min)
Veröffentlicht am 19.08.2014 um 12:37

Die Risiken und Profiteure durch Ebola? - Ebola rückt näher! Kein Alarmsignal für die Börse?

Am Dienstagmittag gab es kurz nach diesem Interview eine Meldung eines Ebola-Verdachtes in Berlin und Belgien. Die Weltgesundheitsorganisation hat Ebola zum internationalen Gesundheitsfall erklärt. Marktexperte Jörg Fahnenstich gibt sich entspannt, mit Blick auf die wirtschaftlichen Auswirkungen und die der Börse. Welche Pharmawerte können von davon profitieren?
Herr Jörg Fahnenstich (Marktexperte und Senior Sales Specialist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:10 min)
Veröffentlicht am 19.08.2014 um 12:30
Anzeige

Börsenradio DAX-EUWAX-Update Di. 19. August 2014 – Themen: DAX-Erholung, Thyssen u. Bayer-Plus, SIXT, Manz

Rund 1 % Plus kann der DAX bis zum Dienstagmittag erreichen. Es ist eine Hoffnung auf eine Entspannung in der Ukrainekrise. Weitere Themen: Thyssen will mehr sparen, Kaufempfehlung für Bayer, gute Zahlen bei Sixt und gute Aussichten bei Manz.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:30 min)
Veröffentlicht am 19.08.2014 um 11:51

Die Türkei hat gewählt – was sagen die Ratingagenturen?

Das Wahlergebnis war eindeutig. Im ersten Wahlgang gab es rund 52 % der Stimmen. Der alte Regierungschef Recep Erdogan ist auch das neue Staatsoberhaupt der Türkei. Politische ist die Meinung gespalten zwischen: Idealbesetzung und "droht der Türkei eine neue Diktatur"? Was sehen die Ratingagenturen für die wirtschaftliche Entwicklung?
Herr Dr. Oliver Everling (Rating-Experte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 19.08.2014 um 10:25

Abenomics als erfolgreiches Programm? "Ich glaube, dass die Japaner gar keine andere Wahl hatten, als diesen Weg"

Die Abenomics sind das Wirtschaftsprogramm des japanischen Premiers Shinzo Abe. Kann man da vor dem Hintergrund einer schrumpfenden Wirtschaft und der höchsten Verschuldung der Welt von einem erfolgreichen Programm sprechen? "Das ist noch abzuwarten." War die Mehrwertsteuererhöhung die richtige Entscheidung?
Herr Uwe Wiesner (Berater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:17 min)
Veröffentlicht am 19.08.2014 um 09:07
Anzeige

Märkte am Morgen, Di. 19. August 2014 - DAX mit Gegenbewegung, Plus 1,7 % - Dow mit Blitzstart +175 Punkte

Nach dem Flashcrash am Freitag ging es zu Wochenbeginn wieder nach oben im DAX: Plus 1,7 % auf 9.245 Punkte. Auch der Dow Jones legte eine kräftige Gegenbewegung mit Plus 175 Punkten auf 16.838 Zählern. Im Fokus standen unter anderem IBM und Nordex, außerdem blicken wir auf die Lage der Türkei nach der Wahl und die Situation in Japan.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(13:05 min)
Veröffentlicht am 19.08.2014 um 06:26

Erdogan als neuer Präsident der Türkei: "Ich gehe davon aus, dass die Wirtschaft langfristig dadurch Schaden nehmen wird"

Recep Tayyip Erdogan ist neuer Präsident der Türkei - und spaltet das Land. Er gilt als islamisch konservativ, ist berühmt für Eingriffe in Medien und Pressefreiheit. Auf der anderen Seite gilt er als starker Mann der Türkei und steht für Stabilität. Welche Auswirkungen hat seine Wahl auf die Wirtschaft der Türkei?
Herr Uwe Eilers (Vermögensberater) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:40 min)
Veröffentlicht am 18.08.2014 um 17:30

Centrotec: Prognose bestätigt, "Das Wachstum im 1. Halbjahr war eher ein verhaltenes Wachstum"

Im ersten Halbjahr 2014 konnte die Centrotec Sustainable AG beim Umsatz um 3,5 % wachsen. Wie groß ist das Nachholpotenzial? "Es fehlt im Augenblick ein bisschen der Impuls von den außerdeutschen Märkten." Die Prognose für das Gesamtjahr wurde bestätigt.
Herr Dr. Thomas Kneip (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:14 min)
Veröffentlicht am 18.08.2014 um 16:54
Anzeige

Lothar Koch: Insidergespräch über die japanische Wirtschaft - "der O-Ton ist: die Wirtschaft brummt hier"

Die japanische Wirtschaft ist in den vergangenen 12 Monaten um 6,8 % geschrumpft. Hinzu kam nun die Mehrwertsteuererhöhung, die den Rückgang in Q2 verstärkt. Vermögensverwalter Lothar Koch hat gute Beziehungen zu japanischen Wirtschaftsführern und berichtet aus erster Hand über deren Einschätzung der Auswirkungen.
Herr Lothar Koch (Vermögensverwalter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:49 min)
Veröffentlicht am 18.08.2014 um 14:59

Tobias Kramer: DAX steigt wieder, "aber wir sehen Nervosität" - Unternemenschefs kaufen eigene Aktien

Die Geopolitik belastet die Kurse und auch die Stimmung im Zertifikatebetrieb. Nach dem Einbruch am Freitag wird am Montag aber wieder eingekauft. "Ob die Leute, die nicht investiert waren, jetzt investieren, wage ich zu bezweifeln". Allerdings kaufen die "Insider" nach. "Das sollte die Anleger beschäftigen. Wenn Unternehmenschefs ihre eigenen Aktien kaufen, zeigt, dass sie zumindest nichts Schlimmeres erwarten." Wie steht es um die Nachfrage nach der Krisenwährung Gold?
Herr Diplom-Kaufmann (FH) Tobias Kramer (Geschäftsführender Gesellschafter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:20 min)
Veröffentlicht am 18.08.2014 um 12:53

Börsenradio DAX-EUWAX-Update Mo. 18. August 2014 – Themen: DAX mit Gegenbewegung, Nordex, United Internet

Der DAX setzt nach dem Flashcrash am Freitag zur Gegenbewegung an. Bis zum späten Vormittag steigt der DAX um 1,4 % auf 9.222 Punkte. Im Fokus stehen Nordex und United Internet.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:01 min)
Veröffentlicht am 18.08.2014 um 11:45
Anzeige

Ad-Hoc und Firmenmeldungen, Mo. 18. August 2014

Die Themen: IBM darf sein Servergeschäft an Lenovo verkaufen, Google kauft Jetpac-App, Telekom plant Zukäufe, Sprint will T-Mobil USA stärker angreifen, Keine Lösung im Libor Streit, TUI plant massiven Umbau, Nordex hat Afrika-Pläne, UI beteiligt sich an Rocket Internet, weiter Kritik an BurgerKing.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(4:12 min)
Veröffentlicht am 18.08.2014 um 07:15
 
Follow boersenradio on Twitter