Dienstag, 31.03.2015 00:58:17

Die neuesten Beiträge

Anzeige

Börsenradio Schlussbericht, Mo. 30. März 2015 – starker DAX-Schub, wieder über 12.000, +1,8%

Es ist nicht immer leicht an der Börse zu entscheiden was eine gute, und was eigentlich im Kern eine schlechte Nachricht ist. Am Nachmittag zog die Wall Street nach schwächer als erwarteten US-Privatausgaben deutlich an. Der DAX schloss dann mit +1,83% bei 12.086 Punkten. DAX Gewinner Infineon. Moodys stuft E.ON ab.
Herr Märkte + Redaktion () im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:10 min)
Veröffentlicht am 30.03.2015 um 18:05

Alphaform: Die Operation 2014 am offenen Herzen läuft auch noch 2015

Die 2014 gegeben Ziele wurden nicht alle erreicht, besonders am Standort Feldkirchen (Additive Manufacturing) gab es noch morsche "Träger"! Das Konzernergebnis verbesserte sich 2014 um 3,0 Mio. Euro auf -3,2 Mio. Euro. Der 3D-Druck-Pionier steht weiter in einer umfassenden Neustrukturierung.
Herr Dr. Hanns-Dieter Aberle (CEO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:23 min)
Veröffentlicht am 30.03.2015 um 17:18

Zu hohe DAX-Kurse? "Die Stunde der Wahrheit sind die Zahlen des Q1/2015"

9 von 10 Interviewpartnern von Börsenradio sind weiter bullisch! Ist das nicht zu riskant? Wolfgang Juds: "Das KGV im DAX steht fast bei 20, und damit im oberen Bereich vom historischen Durchschnitt. Die Stunde der Wahrheit kommt dann, wenn die Quartalzahlen des 1. Quartals auf den Tisch kommen." Siehe Adidas, ...
Herr Wolfgang Juds (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:12 min)
Veröffentlicht am 30.03.2015 um 14:45
Anzeige

Traumjahr 2014 für C-Quadrat: Gewinn je Aktie bei 5,05 Euro (nach 2,20€) - Dividende 3 Euro

Die Dividende werde von 2 auf 3 Euro erhöht. Die Gesamterträge der "Fonds-Holding" C-QUADRAT Investment AG stiegen 2014 um 37% auf 95 Mio. Euro. Der Jahresüberschuss verbesserte sich von 9,5 auf 22,4 Mio. Euro. Wie bereitet sich C-Quadrat auf einen Rücksetzer vor: Unabhängigkeit von "Kundengruppen und von Assetklassen"?
Herr Mag. Andreas Wimmer (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:24 min)
Veröffentlicht am 30.03.2015 um 13:25

Börsenradio Marktbericht, Mo. 30. März 2015 – DAX erreicht wieder die 12.000, LH, Griechenland

Sehr guter Start in die Karwoche für den DAX. Bis zum Montagmittag erreichte er mit Plus 1,5 % wieder fast 12.050 Punkte. Ob das der Startschuss zu neuen Allzeithochs ist, bleibt abzuwarten, denn in der Woche vor Ostern geht es allgemein ruhiger zu. Weitere Themen: DAX-Gewinner Infineon, Lufthansa leidet, Griechenland, EUR/USD, Goldpreis, Öl Entwicklung.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:09 min)
Veröffentlicht am 30.03.2015 um 12:04

Ad-Hoc und Firmenmeldungen, Mo. 30. März 2015: Intel hat Hunger auf Altera, Panasonic Healthcare hat Hunger auf Bayer-Sparte ...

Die Themen: Intel hat Hunger auf Altera, Dufry hat Hunger auf World Duty Free, Panasonic Healthcare hat Hunger auf Bayer-Sparte, SKY hat Hunger auf Bundesliga, Süss wieder in der Gewinnzone, Wintershall Chef geht zu OMV, C-Quadrat verdoppelt Gewinn, Formycon AG in der Gewinnzone, Rettungsverfahren für Bene.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(3:06 min)
Veröffentlicht am 30.03.2015 um 10:15
Anzeige

KTG Energie: Das organische Wachstum ist abgeschlossen - "Jetzt kaufen wir Anlagen aus dem Zweitmarkt zu!"

"Die politische Förderung der erneuerbaren Energien hat an Dynamik verloren." Wie ist der Stand der Energiewende? Was macht KTG Energie aus? "Dass wir den Input von der Mutter bekommen, ist unser großer USP." Die 50-MW-Marke wurde 2014 überschritten. Was folgt nun? "Wir wollen auf jeden Fall mittelfristig 100 Mio. Euro Umsatz erzielen". Noch 2015 sollen es 80 Mio. Euro Umsatz werden.
Herr Dr. Thomas Berger (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:14 min)
Veröffentlicht am 30.03.2015 um 09:22

Vodafone: "Der Kunde ist der alleinige Meister über seine Daten und deren Sicherheit"

"bring your own device" ist ein Einfallstor bei Unternehmen. Vodafone bietet neue Sicherheitsthemen. Was kann getan werden? "Wir bieten mit Secure E-Mail eine verschlüsselte Mail." Was ändert dieses neue Produkt? Auch Forschung und Partnerschaften werden vorangetrieben. Was ist das Ziel? "Wir wollen 2015 mit neuen Innovationen gewinnen" (Teil 2)
Herr Alexander Leinhos (Leiter Externe Kommunikation) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:31 min)
Veröffentlicht am 30.03.2015 um 08:54

Marktbericht am Morgen Montag 30. März 2015 - Nichts Neues von Yellen, DAX +0,2%, Adidas Strategie 2020

Der DAX ging am Freitag durch eine Berg- und Talfahrt und das 2x. DAX: +0,21% auf 11.868 Punkten. Fed-Chefin Janet Yellen spracht am Freitagabend in den USA - Nichts Neues. Dow: 17.712 Punkte mit +0,19%. DAX-Tagesgewinner Adidas erreicht +2,8%. Im Interview: Adidas Strategie 2020, SFC Jahreszahlen, Freenet Dividende.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(11:18 min)
Veröffentlicht am 30.03.2015 um 06:07
Anzeige

Adidas neue Strategie 2020: Der "Wiederaufstieg der Sportmarke!"- Gewinnverdoppelung bis 2020, Innovationen, Umsatzplus

Die Ziele kommen an – Aktie teilweise mit +5%. Die Marken Reebok und TaylorMade werden nicht verkauft! Wegen Schwierigkeiten im Golf-Geschäft und in Russland liegt Adidas hinter seinen Konkurrenten. Zum Vergleich: Nike erzielte im letzten Quartal einen Nettogewinn von 791 Mio. USD. Das ist mehr als Adidas für das gesamte Jahr 2015 plant.
Herr Jan Runau (Firmensprecher) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:40 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 13:57

Börsenradio Marktbericht, Fr. 27. März 2015 – DAX dreht ins Plus, über 11.900, Air Berlin, Adidas

Am Vormittag drehte der DAX mal kurz in den Minusbereich, erreichte aber bis zum Mittag wieder die 11.900 Punkte. Die Themen: Jemen steigender Öl-Preis, Air Berlin, wieder fallender Euro, Salzgitter, Adidas Ziele 2020.
Herr Andreas Scholz (Journalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:14 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 12:05

SFC überschreitet 2014 Break-even-Schwelle (auf bereinigter EBITDA Basis) – gibt es dann 2015 grüne Konzerngewinne?

… oder neue Übernahmen? SFC Energy AG macht Strom möglich, da wo es üblicherweise keine Steckdose gibt. Das Ergebnis nach Steuern erreichte 2014 rund -5 Mio. Euro. Wie abhängig ist SFC von den Gas- und Öl-Preisen? Was bewirkt die Siemark Controls Übernahme?
Herr Dr. Peter Podesser (Chief Executive Officer (CEO)) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(14:54 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 11:41
Anzeige

Gewinnmitnahmen im DAX – "Anleger wollen long gehen, warten aber noch auf ein Zeichen"

Die Anleger warten entweder auf einen charttechnischen Ausbruch oder auf einen deutlichen Rücksetzer. Die Anleger würde es nuten weiter log zu gehen. Weitere Themen: Jemen Einfluss auf Öl-Preis, Goldpreis, Entwicklung Euro, meist gehandelte Scheine, Termine.
Herr Atakan Sahin (Derivatives Market Business ICF BANK AG) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(3:00 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 11:09

BayWa: "Wir wollen die BayWa zu einem europäischen Agrar-Player entwickeln"

BayWa verfolgt eine Internationalisierungsstrategie, vor allem in den Bereichen Energie und Agrar. "Die Strategie, die wir aufgesetzt haben, die geht auf." Trotz eines mit 90,5 Mio. Euro nach 121,3 Mio. niedrigeren Ergebnisses wird die Dividende um 5 Cent auf 80 Cent erhöht. (Teil 2)
Herr Andreas Helber (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:23 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 10:15

Dr. Jens Ehrhradt: Wie hoch ist zur Zeit eine gute Aktienquote?

Gibt es Argumente, dass Europathemen zu einer Korrektur führen könnten? "Ich glaube nicht, dass Griechenland eine Lawine a la Lehman auslösen würde." Kommt es überhaupt zum Grexit? "Im Grunde wären die Mittelmeerländer dumm, wenn sie aus dem Euro rausgehen." Wie hoch könnte derzeit eine mutige aber noch immer erfolgreiche Aktienquote sein? (Teil 2)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:57 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 09:38
Anzeige

Alles im "grünen Freenet Bereich", für Aktionäre: 1,5 Euro Dividende

Nachdem Freenet AG kein eigenes Mobilfunknetz betreiben muss, sind die Margen recht hoch. Freenet ist einer der größeren Mobilfunkanbieter mit Marken wie mobilcom-debitel, Klarmobil und u.a. Talkline. Das Konzernergebnis stieg mit rund 248 Mio. um fast 4 %. Die Transformation mit Digital Lifestyle Produkten soll Schwung in den Umsatz bringen.
Herr Ingo Arnold (Leitung Controlling/Finance) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:49 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 08:56

Centrotec: "Der ganze Markt verkaufte 2014 weniger Heizgräte!"

2014 gab es je Aktie ein Ergebnis von 1 Euro (Vorjahr 1,40). Warum erreichte die CENTROTEC Sustainable AG 13 % weniger Gewinn? Haupteffekt war ein Rückgang ab Juli in Frankreich -5 %, Deutschland -3 %, Holland -2%, Österreich -6 %. "Eine Jahresprognose 2015 kann man eigentlich erst geben, wenn der Umsatz Sept., Okt. und Nov. feststeht?" Weiteres Thema: PRO-KLIMA Übernahme.
Herr Dr. Thomas Kneip (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:35 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 08:44

Märkte am Morgen, Fr. 27. März 2015: Starke Erholung im DAX und Dow, Jemen Unsicherheiten schnell verdaut!

Zu erst schwache Wall Street, Konflikt im Jemen, Unsicherheiten an den Märkten, die Chance auf Gewinnmitnahmen? Viele Anleger nahmen tagsüber Gewinne mit. Der DAX konnte sich wieder auf -0,18% bei 11.843 Punkten erholen. Der Dow erholte sich auch wieder: -0,23% 17.678 Punkten. In den Interviews die Vorstände von: Deutsche Wohnen, BayWa, Stada, Centrotec und Semperit (12% Dividendenrendite).
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(9:00 min)
Veröffentlicht am 27.03.2015 um 06:06
Anzeige

Super Sonderdividende Semperit AG: 1,10 Euro + Sonderdividende 4,90 Euro = 12 % Dividendenrendite

190 Jahre Semperit klingt als guter Anlass, doch die Kassen sind voll, Zinsen gibt es keine, große Übernahmeziele auch keine. Somit wird das Luxusproblem mit einer Sonderdividende gelöst. Und billiges Geld kann sich Semperit von den Banken leihen. Das EBIT 2014 konnte um 0,8 % auf 88,5 Mio. Euro verbessert werden.
Herr Dipl.-BW Thomas Fahnemann (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:09 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 17:51

Deutsche Wohnen: Alles zur "Con-Wert" Übernahme – ist das Angebot 1,2 Mrd. Euro Wert? – Dividendenerhöhung auf 44 Cent

Conwert "wehrt" sich gegen das Übernahmeangebot (11,50 Euro je Aktie). Die Deutsche Wohnen will conwert aber nicht um jeden Preis. Die Immobilien Kennzahl, der Deutschen Wohnen: FFO, stieg auf 218 Millionen Euro 2014. Die DW hatte für 1,7 Mrd. Euro die GSW übernommen. Unter dem Strich wurde ein Ergebnis von 890 Mio. Euro erreicht. Wie viele Schulden hat Deutsche Wohnen zu schultern?
Herr Andreas Segal (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:09 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 16:06

Stada: "Das Jahr 2015 hängt sehr stark von der Entwicklung in Russland ab"

Russland ist für Stada der wichtigste Auslandsmarkt. Der fallende Rubel ließ den Konzerngewinn 2014 um 47 % auf 65 Mio. Euro einbrechen. Wie ist die Situation inzwischen? "In russischen Rubel erwarten wir ein deutliches Umsatzwachstum, aber in der Umrechnung werden wir wieder leiden." Ist die Abhängigkeit zu groß? Andere Regionen wachsen stark.
Herr Helmut Kraft (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:09 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 15:39
Anzeige

BayWa: "Offensichtlich korreliert der BayWa-Kurs mit den Commodity-Preisen"

"Offensichtlich korreliert der BayWa-Kurs mit den Commodity-Preisen. Das ist nicht unbedingt sachgerecht. Viel von den Effekten, die in einem Quartal nicht kommen, kommen im nächsten." Und diese Commodity-Preise haben 2014 belastet: niedrige Öl- und Agrarpreise ließen den Umsatz auf 15,2 Mrd. Euro sinken nach 16 Md. im Vorjahr. (Teil 1)
Herr Andreas Helber (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:16 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 15:13

Adhoc und Firmenmeldungen Do 26. März 2015 Adidas will wieder wachsen, ...

Die Themen: Adidas will wieder wachsen, United Internet wächst nicht genug, neuer Chef bei Sky,SMA mit Verlust, Deutsche Wohnen steigert sich, Stada leidet unter Russland, Freenet mit mehr Dividende, BayWa unter Preisdruck, Centrotec verdient weniger, Semperit mit Sonderdividende.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:28 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 14:05

Robert Halver zu: Folgen Absturz der GW-Maschine – Blasen an den Märkten - DAX-Hype, Vergleich zu den Jahren 1999 u. 2000?

Warum hat der tragische Absturz der GermanWings Maschine keine Auswirkungen auf die Börsenkurse? Selbst die Aktien von Lufthansa und Airbus verlieren kaum mehr, wie an einem anderen normalen Handelstag. Weitere Themen: Aktienhype gibt es parallelen zum Hype aus den Jahren 1999 und 2000? Welche Balsen haben wir jetzt an den Börsen?
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:08 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 12:56
Anzeige

Börsenradio Marktbericht Do. 26. März 2015 - DAX setzt Pause fort, Dollar, Ölpreis, GfK-Konsumklima, Adidas

Der DAX setzt auch am Donnerstag seine Verschnaufpause fort. Gegen Mittag bewegt er sich knapp über der 11.600 Punktemarke mit Minus 1,7 %. Die Vorgaben aus den USA waren schlecht, auch ein guter GfK-Konsumklimaindex ändert nichts an der Richtung. Weitere Faktoren: Ölpreis, Dollar. Außerdem: Adidas mit neuer Strategie, 2. Reihe mit vielen Berichten.
Herr Andreas Scholz (Journalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:57 min)
Veröffentlicht am 26.03.2015 um 12:09
 
Follow boersenradio on Twitter