Donnerstag, 31.07.2014 05:20:47

Die neuesten Beiträge

Anzeige

Börsenradio Schlussbericht, Mi. 30. Juli 2014 - Alan Greenspan spricht von Korrektur – Kurse drehten ins ROT

Es war für den DAX am Mittwoch eh schon eine Berg- und Talfahrt. Doch den DAX schickte Allen Greenspan ab 16 Uhr ins Tal.: Der ehemalige US-Notenbankchef Alan Greenspan "erwartet eine Korrektur". Und schon bekam er sie, der DAX dreht 0,6 % ins Minus. Schlussstand: 9.593 Punkte. Des Weiteren hören Sie Interviews mit Bayer (+1,5%), HeidelCement (-2,8%) Infineon (-3,5%), Osram und Verbund. Die Fed reduziert die Anleihenkäufe wie erwartet um $10 Mrd. auf $25 Mrd pro Monat.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(10:51 min)
Veröffentlicht am 30.07.2014 um 18:15

Schärfere Sanktionen gegen Russland: "Der Westen hat Interesse daran, dass Putin sein Gesicht wahren kann"

Die EU und die USA haben ihre Sanktionen gegen Russland verschärft. Es geht nun gezielt gegen den Finanzsektor, Rüstungsindustrie und die Energiebranche. Doch schadet sich Europa mit diesen Sanktionen nicht selbst? "Bei Sanktionen geht es darum, dass man anderen mehr schadet, als sich selbst." Es gäbe aber auch Wege, den Konflikt zu entschärfen. "Der Westen hat Interesse daran, dass Putin sein Gesicht wahren kann." Wäre die einzige Alternative eine militärische Auseinandersetzung?
Herr Edgar Walk (Chefvolkswirt) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:57 min)
Veröffentlicht am 30.07.2014 um 16:44

Infineon ist nicht zu bremsen - (Der Aktienkurs schon?)

Infineon konnte für das 3. Quartal des Geschäftsjahres 2013/14 top Zahlen liefern. Sell on Good News? - Die Aktie verlor teilweise bis zu 5 %. Die Geschäfte mit der Autobranche und den Industriekunden laufen gut. Besonders gut das Segment Industrial Power Control für elektrische Antriebe. Der Überschuss kletterte um 15 % auf 143 Mio. Euro.
Herr Kay Laudien (Senior Director Media Relations) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:45 min)
Veröffentlicht am 30.07.2014 um 16:18
Anzeige

Ad-Hoc und Firmenmeldungen Mi. 30. Juli 2014

Die Themen: Bayer verdient mehr, HeidelbergCement mit weniger Gewinn, Infineon hebt Prognose, Airbus legt zu, Osram will sparen, SMA senkt Ausblick, MAN wieder mit Gewinn, Verbund mit Gewinneinbruch, Twitter überrascht.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:52 min)
Veröffentlicht am 30.07.2014 um 15:21

Bayer Q2 2014: Erfolg neuer Produkte gleicht Währungseffekte aus

Der Umsatz der Bayer AG stieg währungsbereinigt in Q2/2014 um 6,3 % auf 10,46 Mrd. Euro. Auch das Konzernergebnis stieg und zwar um 13,3 % auf 953 Mio. Euro. Probleme bereiteten Währungseffekte. Diese konnten durch den Erfolg neuerer Produkte ausgeglichen werden. Aktuell sind noch weitere Zulassungen hinzugekommen.
Herr Günter Forneck (Presse Leitung) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:12 min)
Veröffentlicht am 30.07.2014 um 13:49

Vorstandsinterview: Eurostärke kostet HeidelbergCement 111 Mio. Euro

CEO Dr. Scheifele: "... ansonsten ist das operative Ergebnis, im 2. Quartal 2014 klar nach oben gegangen." Der Umsatz trat mit rund 3,5 Mrd. Euro auf der Stelle, ohne Wechselkurseffekte gäbe es ein Plus von 8 %. Die Jahresprognose wurde bestätigt. Sanktionen gegen Russland würde die HeidelbergCement AG kaum treffen.
Herr Dr. Bernd Scheifele (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:30 min)
Veröffentlicht am 30.07.2014 um 13:43
Anzeige

Der Verbundgewinn wird sich halbieren – Gründe: u.a. wenig Wasser und Kraftwerksschließungen

Schon Anfang Juli 2014 gab der Energiekonzern Verbund AG eine nach unten korrigierte Prognose bekannt. So wird sich das Konzernergebnis von zuvor geplanten 150 auf rund 70 Mio. Euro "halbieren". Im Mai wurde die Entscheidung getroffen, Gas- und Kohle- und Ölkraftwerke einzumotten. Die Kosten dafür machten die neue Prognose notwendig. Hinzu kommen noch eine geringere Wasserführung und ein schwieriges Marktumfeld im Strommarkt.
Herr Dipl. Ing. Wolfgang Anzengruber (CEO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:12 min)
Veröffentlicht am 30.07.2014 um 13:16

Osram Q2 2014: Umbau kommt voran, 30 % mehr Gewinn, 7.800 Stellen werden gekürzt

Die OSRAM Licht AG treibt auch in Q2 2014 den Wandel voran. Weg von klassischen Leuchtmitteln, hin zu LED. "Als wir 2012 mit dem Umbau begonnen haben, waren wir vielleicht einen Tick zu hinten dran. Wir haben aber eine Aufholjagd hingelegt." Nun sollen 7.800 Stellen wegfallen. Der Umsatz in Q2 sinkt leicht um 1 % auf 1,2 Mrd. Euro. Der Nachsteuergewinn wurde um 30 % auf 44 Mio. Euro gesteigert. Wie läuft die Suche nach einem neuen Vorstand?
Herr Dr. Constantin Birnstiel (Corporate Communications Media Relations) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:45 min)
Veröffentlicht am 30.07.2014 um 12:50

Börsenradio DAX-EUWAX-Update Mi. 30. Juli 2014 – Themen: Stabiler DAX, Zahlen von Bayer, Infineon, Heidelcement, Osram

Die schlechten Vorgaben aus den USA konnte der DAX gut meistern. Bis zum Mittag steht der DAX fast still, bei der Marke von 9650 Punkten. Die Anleger halten sich zurück, denn es kommen am Nachmittag auch noch einige US-Konjunkturdaten. (ADP, BIP, FED) Die weiteren Themen: Starker Euro drückt den Gewinn von Bayer und HeidelCement, Osram muss sparen, Infineon im Minus trotz guter Zahlen.
Herr Andreas Scholz (Journalist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:09 min)
Veröffentlicht am 30.07.2014 um 12:14
Anzeige

Anleiheemissionen - wie man es richtig macht: Beate Uhse

Es gibt auch positive Beispiele für Anleihenemissionen in 2014. Youmex hat die Emission von Beate Uhse betreut. Welche Punkte haben dazu beigetragen, dass es hier gut gelaufen ist? "Wir sind sehr zufrieden, was das Feedback der Investoren angeht." Wird es im zweiten Halbjahr 2014 noch mehr Emissionen geben? (Teil 2)
Herr Arne Aßmann (Sales, Prokurist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:41 min)
Veröffentlicht am 30.07.2014 um 11:26

Vita 34 erweiterte die Einlagerung von Nabelschnurblut mit Nabelschnurgewebe - Danke Mama

Im 1. Halbjahr 2014 erfolgte die Markteinführung der sogenannten "VitaPlusNabelschnur". Das medizinische Anwendungsgebiet ist die wiederherstellende Medizin wie z.B. das Züchten von Haut oder Knorpel. Auch durch Kostensenkungen konnte die Vita 34 AG das Periodenergebnis um 67 % auf 114 TEUR steigern. (Teil 2)
Herr Dr. André Gerth (CEO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:19 min)
Veröffentlicht am 30.07.2014 um 10:28

Börsenradio Märkte am Morgen, Mi. 30. Juli 2014 – DAX mit kräftiger Erholung, Sanktionen drücken US-Börsen

Der DAX legte am Dienstag eine ordentliche Erholung hin und schloss 0,6 % im Plus bei 9653 Punkten. Linde kann nach den Q2-Zahlen 1,5 % zulegen. Und sogar die Deutsche Bank erreichte ein Miniplus von 0,13 %. Überwiegend gute Unternehmenszahlen aus den USA und das Verbrauchvertrauen halfen dem DAX. Nicht aber den US-Börsen, denn nach Xetraschluss verdrängen die Russland-Sanktionen wieder das gute Verbrauchervertrauen.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:44 min)
Veröffentlicht am 30.07.2014 um 07:01
Anzeige

Rohstoffe: Kriseninvestment, sicherer Hafen oder Wirtschaftsindikator?

Die Unsicherheit an den Märkten treibt manche Anleger wieder in die "sicheren Häfen" Gold und Silber. Doch sind Edelmetalle überhaupt sichere Häfen? Wie steht es um andere Edelmetalle wie Platin und Palladium? Was ist mit Kupfer? kann man Metalle tatsächlich als Wirtschaftsindikator verwenden? (Teil 1)
Herr Johannes Hirsch (Geschäftsführer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:26 min)
Veröffentlicht am 29.07.2014 um 15:08

Linde-Update trotz Währungseffekten mit Punktlandung

Linde erreichte im 2. Quartal 2014 einen Konzernumsatz in Höhe von 8,2 Mrd. Das operative Ergebnis ging um 3,6 % auf 1,8 Mrd. Euro zurück. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 624 Millionen Euro nach 660 Millionen. Die Prognose wurde bestätigt. Sanktionen gegen Russland "hätten kaum Auswirkungen" für den Industriegase-Konzern.
Herr Uwe Wolfinger (Pressesprecher Linde AG) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:45 min)
Veröffentlicht am 29.07.2014 um 14:40

Youmex: Weniger Anleihen 2014 - "die vielen Pleiten haben dazu geführt, das Anleger verunsichert sind"

Im Jahr 2014 gab es wenig IPOs aber auch wenig Anleihenemissionen. Woran liegt das? Die Anleger haben die gescheiterten Negativbeispiele im Kopf. Wie viel Risiko steckt in einer Mittelstandsanleihe? Kann man von einer Anleihenblase sprechen? (Teil 1)
Herr Arne Aßmann (Sales, Prokurist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:58 min)
Veröffentlicht am 29.07.2014 um 13:44
Anzeige

Serie Spezial: Besteuerung von Unternehmensübergaben und Unternehmensverkauf

Die Expertin Claudia Rankers vom Familioffice Rankers erklärt, wie kann eine Unternehmensnachfolge erfolgen und was sind die steuerlichen Hintergründe. "Welchen Einfluss hat die erwartete Änderung der Erbschafts- und Schenkungssteuer auf die Unternehmensnachfolge im Betriebsvermögen? Was Unternehmer heute noch tun können, und wie sie ihre steuerliche Seite optimieren sollten?" (Teil 1/3)
Frau Claudia Margarete Rankers (Inhaberin Rankers Family Office | Bankbetriebswirtin | CFP | CFEP) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:16 min)
Veröffentlicht am 29.07.2014 um 13:26

Börsenradio DAX-EUWAX-Update Di. 29. Juli 2014 – Themen: DAX 9600, Zahlen von Deutsche Bank, Linde und Puma

Der DAX konnte sich bis zum Mittag wieder in die Pluszone retten und übersprang die Marke von 9600 Punkten. Weitere Themen: Investmentbanking hilft der Deutschen Bank, Talfahrt bei Puma - wo war die Fußball-WM?, Starker Euro drückt Linde.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:10 min)
Veröffentlicht am 29.07.2014 um 12:01

Dr. Everling: Fehler haben Auswirkungen auf das Rating - Compliance gewinnt an Bedeutung

Nachdem Ratings oft durch gefälschte oder fehlerhafte Daten verfälscht werden, gewinnt der Bereich Compliance in Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Was umfasst das? Was muss dafür mitgebracht werden? Was sind die Aufgaben von Compliance Officers?
Herr Dr. Oliver Everling (Rating-Experte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:32 min)
Veröffentlicht am 29.07.2014 um 11:47
Anzeige

Ad-Hoc und Firmenmeldungen Di. 29. Juli 2014

Die Themen: Deutsche Bank mit Gewinneinbruch, Euro belastet Linde, Puma verdient weniger, Airbus-Auftrag vor Stornierung, Aixtron weiter mit Verlust, Symrise vor Übernahme, Wirecard legt zu, UBS mit Rekordstrafe, Michelin mit mehr Gewinn, Renault spart sich gesund, Discounter Fusion in den USA.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:02 min)
Veröffentlicht am 29.07.2014 um 11:20

Die arabische Anlage-Chance? - Kennen Sie den Tadawul? (Teil 2)

Der Tadawul ist der Index der Börse von Riad, der Hauptstadt Saudi-Arabiens. Tadawul All Share Index ist mit einer Marktkapitalisierung von 531 Milliarden Dollar. Bisher blieb die Börse Saudi-Arabiens ausländischen Anlegern verwehrt, aber dies wird sich ändern.
Herr Uwe Zimmer (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:23 min)
Veröffentlicht am 29.07.2014 um 09:14

Vita 34 erweiterte die Einlagerung von Nabelschnurblut mit Nabelschnurgewebe

Im 1. Halbjahr 2014 erfolgte die Markteinführung der sogenannten "VitaPlusNabelschnur". Das medizinische Anwendungsgebiet ist die wiederherstellende Medizin wie z. B. das Züchten von Haut oder Knorpel. Auch durch Kostensenkungen konnte die Vita 34 das Periodenergebnis um 67 % auf 114 TEUR steigern. (Teil 1)
Herr Dr. André Gerth (CEO) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:11 min)
Veröffentlicht am 29.07.2014 um 08:54
Anzeige

Börsenradio Märkte am Morgen Di. 29. Juli 2014 - Anleger schalten auf Angst, Deutsche Bank mit mehr Gewinn

Die Anleger scheinen besorgt um die Krisenherde und auch schwache Konjunkturdaten sorgten für schlechte Stimmung. Der DAX musste 0,5 % ins Minus auf 9.598 Punkte. Gekauft wurden eher defensive Titel. Im Fokus stand die Q2 Berichtsaison mit Wincor Nixdorf, Morphosys, DAB Bank und GEA. Die US-Börsen bewegen sich kaum. Die Duetsche Bank steigert den Q2 Vorsteuergeinn um 16 %.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:34 min)
Veröffentlicht am 29.07.2014 um 07:04

GEA Q2 2014: "Insbesondere Erleichterung über den guten Auftragseingang"

Die GEA Group AG konnte im 2. Quartal 2014 zulegen: 5 % mehr Umsatz mit 1,12 Mrd. Euro, 9 % mehr EBIT mit 99 Mio., 7 % mehr Konzernergebnis mit 81 Mio. Vor allem der Fokus auf den Nahrungsmittelbereich. Der Auftragseingang im Vorjahr lag auf Rekordniveau, in diesem Quartal wurde dieses Niveau mit 1,17 Mrd. Euro fast wieder erreicht. Die Prognose wurde bestätigt.
Herr Donat von Müller (Head of Investor Relations) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:37 min)
Veröffentlicht am 28.07.2014 um 17:35

Ad-Hoc und Firmenmeldungen, Mo. 28. Juli 2014

Die Themen: Morphosys auf 14-Jahreshoch, Anlagenbauer GEA glänzt, Wincor kürzt Prognose, gutes Quartal bei DAB-Bank, kleinerer Verluste bei TNT, Bankia verdoppelt Gewinn, Ryanair zahlt Sonderdividende, Reckitt Benckiser plant Pharma-IPO, Virgin America plant ebenso IPO, weitere Meldungen in Kurzform.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(8:08 min)
Veröffentlicht am 28.07.2014 um 16:40
Anzeige

Edmund Stoiber über die Wagner Festspiele, die internationalen Krisenherde und zu wenig Diplomatie

Am Rande der Wagner Festspiele in Bayreuth sprachen wir mit Edmund Stoiber über die Panne bei der Premiere 2014, über Irak, Palästina und die Ukraine. "Die Siutation ist viel bedrohlicher, als ein Großteil der Bevölkerung es annimmt". Wie ist das Verhältnis zu den USA? Was ist die Lösung der Probleme?
Herr Dr. Edmund Stoiber (Ehemaliger Ministerpräsident von Bayern) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:50 min)
Veröffentlicht am 28.07.2014 um 16:28
 
Follow boersenradio on Twitter