Mittwoch, 17.09.2014 03:27:36

Die neuesten Beiträge

Anzeige

Börsenradio Schlussbericht Di. 16. Sept. 2014 - Anleger gehen in Deckung, Warten auf Notenbanken

Den Anlegern stehen in dieser Woche wohl noch zu viele Termine an: Sitzungen von EZB und Fed, Referendum in Schottland und Unsicherheit über russische Gegensanktionen. Im DAX geht es am Dienstag nach unten. Minus 0,3 % auf 9.633 Punkte.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:37 min)
Veröffentlicht am 16.09.2014 um 18:14

Vor den Notenbanksitzungen: Quo Vadis Euro? - Bis zur Parität?

In letzter Zeit ging es am Devisenmarkt meist so: Euro sinkt, Dollar steigt. Die großen US-Banken sprechen bereits von einer Euro-Dollar-Parität. Wer profitiert davon? Wird sie kommen? Welche Rolle spielen die Notenbanken? Und: Haben die Notenbanksitzungen in dieser Woche weiteren Einfluss auf den Devisenmarkt?
Herr Gottfried Urban (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:31 min)
Veröffentlicht am 16.09.2014 um 15:42

Ad-Hoc und Firmenmeldungen, Di. 16. Sept. 2014

Die Themen: FCM mit 400 Mio. Wandelanleihe, Blitzkapitalerhöhung bei United Internet, Airbus verkauft Randbereiche, Stada bestätigt Prognose, das IVG Insolvenzverfahren ist aufgehoben, baut Boeing Raumfahrttaxis?, Google startet billig Smartphone, Asos bricht nach Gewinnwarnung weg, und weitere Meldungen in Kurzform.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(6:09 min)
Veröffentlicht am 16.09.2014 um 14:07
Anzeige

6 Jahre nach Lehmann – ist die Krise vorbei, oder stehen wir am Vorabend einer neuen Krise?

Kann sich so etwas, wie die Lehmann-Pleite wiederholen? Thomas Grüner: "Die Banken werden noch einige Jahre brauchen, bis sie sich wieder erholt haben und das Finanzsystem stabilisiert ist." Viele Unternehmen brauchen gar keine so tiefen Zinsen. Sind die Großbanken noch immer too big to fail?
Herr Thomas Grüner (Geschäftsleitung) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:13 min)
Veröffentlicht am 16.09.2014 um 12:28

Marktbericht DAX- EUWAX-Update, Di. 16. September 2013 – Themen, DAX, ZWE, UI Kapitalerhöhung, Lufthansa, Alibaba

Nachdem der ZEW- Index etwas besser ausfiel konnte der DAX seinen Abwärtstrend wieder stoppen. Der DAX pendelte bis zum Mittag um die 9600 Punkte. Weitere Themen: Blitz-Kapitalerhöhung von United Internet, Lufthansa mal ohne Streik, Mega Börsengang von Alibaba.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 16.09.2014 um 12:10

DEAG: "Grundsätzlich ist alles möglich, was eine Nachfrage hat"

Die Deutsche Entertainment AG übernimmt das große Rockfestival am Nürburgring als neues Großevent. Family-Entertainment, Rockfestivals, aber auch Lady Gaga und David Garrett, alle Genres sind dabei. "Grundsätzlich ist alles möglich, was eine Nachfrage hat, am liebsten Künstler, die ihr Publikum bereits haben." Fernziel sind 250 Mio. Euro Umsatz. Wird es dafür 2014 noch Akquisitionen geben? (Teil 2)
Herr Christian Diekmann (CFO & COO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:52 min)
Veröffentlicht am 16.09.2014 um 10:32
Anzeige

Finanzielle Repression 2.0 - Erste-Hilfe-Paket gegen die Niedrigzinsen

Anleihemärkte haben neue Renditetiefs erreicht – im Falle 10-jähriger Bonds unterschritt die Rendite zwischenzeitlich sogar die 1-%-Marke. H.-J. Naumer: AGI "Wir erwarten, dass sich die im Frühling 2009 begonnene Aufwärtsbewegung weiter fortsetzt." Was ist das "Erste-Hilfe-Paket" gegen die Niedrigzinsen? (Teil 2)
Herr Hans-Jörg Naumer (Leiter Kapitalmarktanalyse Allianz Global Investors) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:08 min)
Veröffentlicht am 16.09.2014 um 10:23

Märkte am Morgen, Di. 16. Sept. 2014 - Stillstand im DAX, Impulsreiche Woche, Jahrestag Lehmann-Pleite

Der DAX bewegte sich kaum zu Wochenbeginn. Plus 0,1 % und 9.660 Punkte stehen zu Börsenschluss. Die großen Impulse stehen auch erst im Laufe der Woche: Notenbankensitzungen bei Fed und EZB, Referendum in Schottland, Hexensabbat und Sanktionen und Gegensanktionen in Russland sind im Fokus. Der Dow Jones erreichte mit +0,2 % ein kleines Plus bei 17.031 Punkten. Außerdem erinnerte man am Montag an die Lehmann-Pleite vor 6 Jahren.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:17 min)
Veröffentlicht am 16.09.2014 um 06:33

Carsten Brzeski: "wird es ein 2. Lehman geben? Nein! Wird es andere Finanzkrisen geben? wahrscheinlich ja!"

Der Ausbruch der Lehman-Krise jährt sich zum 6. Mal. Wie hat Carsten Brzeski das erlebt? Wurden rückblickend die richtigen Lehren gezogen? "Ich denke, dass man deutlich sieht, dass die Exzesse, die es damals gab, zu weit gegangen sind." Besondere Rolle haben die Notenbanken bekommen. Die stehen auch in dieser Woche im Fokus. Was ist zu erwarten?
Herr Carsten Brzeski (Chef Volkswirt) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:44 min)
Veröffentlicht am 15.09.2014 um 17:09
Anzeige

Auch 6 Jahre nach Lehmann sind Zertifikate fester Bestandteil der deutschen Anlagekultur

DDV-Umfrage: "Das Thema Zertifikate ist bei jedem zweiten Privatanleger in Deutschland seit fünf bis zehn Jahren oder sogar länger verankert." Am 15. September 2008 musste infolge der Finanzkrise Lehmann Brother insolvenz anmelden. Wie hat Lehmann der Zertifikate-Industrie geschadet?
Herr Lars Brandau (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:15 min)
Veröffentlicht am 15.09.2014 um 17:07

H.J. Naumer: Es sieht mehr nach "Finanzielle Repression 2.0" statt nach "Irrationale Übertreibung 2.0" aus"!

Mit der ultra-lockeren Geldpolitik von EZB und Bank of Japan ist ja weiterhin "ultra-lang" zu rechnen. Seit Ausbruch der Finanzmarktkrise mit Lehman sind dem deutschen Sparer 120 Mrd. Euro an Zinseinnahmen entgangen. Zeit zu handeln – doch sind Aktien als Alternative nicht bereits überteuert? (Teil 1)
Herr Hans-Jörg Naumer (Leiter Kapitalmarktanalyse Allianz Global Investors) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:39 min)
Veröffentlicht am 15.09.2014 um 14:30

Marktbericht: DAX-EUWAX-Update Mo. 15. Sept. 2014 – Themen: DAX Stillstand, Woche voller Termine, Tui, Öl, Gold

Der DAX steht am Montagmittag auf dem gleichen Niveau wie vor dem Wochenende. Morgens ging es wegen schwacher Daten aus China erstmal nach unten. Die Woche kann aber noch spannend werden: Es steht Neues aus Russland an. Das Referendum in Schottland wird erwartet. Außerdem gibt es Sitzungen der Fed und der EZB. Und schließlich den Hexensabbat. Im Fokus ist Tui wegen der Fusion mit Tui Travel.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:28 min)
Veröffentlicht am 15.09.2014 um 11:58
Anzeige

Star DSL: Der Break-Even soll 2014 erreicht werden

Erhöhte Kosten ins Marketing haben 2013 den Break-Even verändert. 2014 soll er nun kommen. Gibt es Gedankenspiele auch selbst Satelliten ins All zu schießen? Ab wie vielen Kunden würde sich das lohnen? Wie abhängig ist Star DSL von den Satelliten-Betreibern und wie ist die Konkurrenz-Situation. "Bis Ende des Jahres wird es da die erste Übernahme geben." (Teil 2)
Herr Konrad Hill (Vorstandsvorsitzender und Mitbegründer) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:18 min)
Veröffentlicht am 15.09.2014 um 10:04

Ad-Hoc und Firmenmeldungen, Mo. 15. September 2014

Die Themen: ebay dementiert Übernahme, Münchner Rück plant neue Produkte, MorphoSys erhält Forschungsgelder, Evotec und Jain Foundation machen weiter, Drägerwerk bestätigt Prognose, SABMiller plant Heineken Übernahme, und weitere Meldungen in Kurzform.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(3:12 min)
Veröffentlicht am 15.09.2014 um 09:17

Ist Asien der Kontinent der Zukunft? (Teil 2)

Diese Frage stellen wir Stefan Scheurer von AGI, der gerade von einer Asienreise zurückkommt. Derzeit leben rund 4,7 Mrd. Menschen, also etwa 60 % der Weltbevölkerung, in Asien. Asien boomt, doch es gibt auch Probleme. Wie kann der Anleger von dem Boom profitieren?
Herr Stefan Scheurer (Vice President of Global Capital Markets & Thematic Research) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 15.09.2014 um 09:00
Anzeige

Märkte am Montag 15. Sept. 2014 - DAX beendet Stillstandwoche leicht im Minus, will Google eBay?

Der DAX beendet eine Woche ohne große Kursbewegungen leicht im Minus. Zu Börsenschluss standen -0,41% und 9.651,13 Punkte. Der Dow Jones verliert die 17.000er Punktemarke und -0,36 %. Im Fokus standen die neuen Sanktionen gegen Russland und die Gegentaktionen. Quartalszahlen gab es unter anderem von der Deutschen Beteiligungs AG. Laut Gerüchten will Google bei eBay einsteigen.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:54 min)
Veröffentlicht am 15.09.2014 um 06:17

Serie zu Unternehmensnachfolge/ -verkauf - Asset Deal oder Share Deal? (Teil 1)

Bei der Frage der Unternehmensnachfolge oder des Unternehmensverkaufs treten einige essenzielle Fragen auf, die in unserer Serie beantwortet werden sollen. Diesmal: Wie verkaufe ich mein Unternehmen - Asset Deal oder Share Deal? Wo liegen die Risiken? (Teil 1)
Frau Claudia Margarete Rankers (Inhaberin Rankers Family Office | Bankbetriebswirtin | CFP | CFEP) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:01 min)
Veröffentlicht am 12.09.2014 um 16:48

Stefan Albrech: Neue Sanktionen treten in Kraft - lässt Russland jetzt die Muskeln spielen?

Seit heute gibt es neue Sanktionen gegen Russland. Es geht hier vor allem um die Finanzierung großer Unternehmen wie Gazprom, Transneft, Rosneft. Sieht man bereits erste Konsequenzen? Polen, Slowakei und Österreich melden deutlich niedrigere Gaslieferungen als üblich. Auch Sanktionen gegen die Automobilindustrie werden diskutiert. Außerdem: Rheinmetall will zum Mega-Rüstungskonzern fusionieren. Wie realistisch ist das?
Herr Stephan Albrech (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:49 min)
Veröffentlicht am 12.09.2014 um 15:23
Anzeige

Müssen wir uns über "schnellere" steigende US-Zinsen Gedanken machen? - Globale Folgen des starken Dollars z.B. für Aisen

Stefan Scheurer, AGI: "Erstmal werden die Anleihenkäufe in Oktober auslaufen, dann wird es sehr stark auf die Rhetorik der US-Notenbank ankommen, denn ...". Welche Auswirkung hätte ein starker Dollar weltweit? Zum Beispiel für die Schwellenländer wie in Asien. (Teil 1)
Herr Stefan Scheurer (Vice President of Global Capital Markets & Thematic Research) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:58 min)
Veröffentlicht am 12.09.2014 um 15:23

Nach der EZB – was plant die Fed? - Welche Auswirkungen hat der stärkere Dollar weltweit

In der kommenden Woche wird das Börsenhighlight die FED-Sitzung sein. Dreht die Fed vielleicht früher an der Zinsschraube? Lange wurde auch spekuliert, dass die britische Notenbank, die Ersten sein werden, die die Zinsen anheben. Welche Folgen hat der stärkere Dollar weltweit, auch für die Schwellenländer?
Herr Mag. Helge Rechberger (Leiter Abteilung Aktienmarktanalyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:28 min)
Veröffentlicht am 12.09.2014 um 14:10

Deutsche Beteiligungs AG Q3 2013/14: Jetzt schon mehr Gewinn als im Gesamtjahr 12/13, Sonderdividende?

Die Deutsche Beteiligungs AG konnte in den ersten neun Monaten 2013/14 mit 40 Mio. Euro Gewinn bereits jetzt mehr erzielen als die 32 Mio. im Gesamtjahr 2012/13. Einer der Gründe war der Exit bei der Homag Group. Im Gesamtjahr soll der Gewinn 10 Mio. Euro über dem Vorjahr liegen. "Es ist uns lieber, dass wie am Jahresende die Prognose übertreffen." Nun soll es eine Sonderdividende geben.
Frau Susanne Zeidler (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:26 min)
Veröffentlicht am 12.09.2014 um 12:13
Anzeige

Marktbericht: DAX-EUWAX-Update Fr. 12. Sept. 2014 – Themen: DAX Stillstand, DAX-Gewinner E.ON, DAX-Verlierer RWE, Gerry Weber

Wenig Bewegung bis zum Freitagmittag, der DAX verliert 0,2 %. Vielleicht ändert sich ab 14:30 die Lage, hier kommen der Einzelhandelsumsatz und die Einfuhrpreise im August. Weitere Themen: JPMorgan lobt E.On und stuft RWE herab, Gerry Weber mit weniger Umsatz.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:49 min)
Veröffentlicht am 12.09.2014 um 11:48

Ad-Hoc und Firmenmeldungen, Fr. 12. September 2014

Die Themen: RWE drückt die Kostenschraube, Gerry Webers Umsatz sinkt, EU sagt ja zur Hapag-Lloyd-Fusion, Durchsuchungen bei Ergo und Gothar, Deutsche Beteiligungs AG überspringt Vorjahr, TAG Chef geht, Porsche vor Übernahmen, Wolford kehrt in die Gewinnzone zurück.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(4:17 min)
Veröffentlicht am 12.09.2014 um 10:02

Gesco: stark wachsende Tochterfirmen - "So etwas kostet sehr viel Geld"

Das starke Wachstum von zwei Tochterfirmen belastet das Ergebnis der Gesco AG. "Wir müssen sehr viel Energie reinstecken, diese beiden Unternehmen so zu entwickeln, dass sie lieferfähig bleiben." Viel Geld für teure Spezialisten muss investiert werden, teilweise auch Arbeit nach außen verlagert werden. Was wird das Ganze kosten? (Teil 2)
Herr Dr. Gerd Mayrose (Mitglied des Vorstands) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:49 min)
Veröffentlicht am 12.09.2014 um 09:33
Anzeige

Märkte am Morgen, Fr. 12. Sept. 2014 - keine Impulse - DAX und Dow Stillstandauf hohen Niveau

Dem DAX fehlen nach wie vor die Impulse und es geht weiter nach unten. Bis Börsenschluss bleiben 9.691 Punkte und Minus 0,1 %. Der Dow schloss mit Minus 0,1 % bei 17.049 Punkten. DAX-Gewinner des Tages war K+S im Fokus waren aber auch die Lufthansa und der Ölpreis.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(12:54 min)
Veröffentlicht am 12.09.2014 um 06:40
 
Follow boersenradio on Twitter