Freitag, 06.03.2015 13:31:49

Empfehlungen der Redaktion

Anzeige

Dr. Jens Ehrhardt: Sehen Sie 2015 eine Korrektur? "Vorläufig noch nicht"

"Wenn eine Korrektur kommt, dann denke ich, dass die eher bei 5 % liegt, aber nicht gleich 20 %." Viele sehnen sich ja auch einen Rücksetzer als Einstieg herbei. Was aber, wenn der gar nicht kommt? The trend is your friend oder renne keinem fahrenden Zug hinterher? "Ich denke, dass es vernünftig ist, wenn man jetzt mit kleineren Käufen noch anfängt." Wie positioniert sich Dr. Jens Ehrhardt? (Teil 2)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:38 min)
Veröffentlicht am 06.03.2015 um 10:12

Die Adidas Baustellen 2014: Russland, fallender Rubel, TaylorMade-Golf – wozu das Aktienrückkaufprogramm?

Wie schon erwartet, schwächelte Adidas 2014. Das Jahresergebnis ist um 22 % eingebrochen. Der Umsatz bei TaylorMade-Golf ging um 28% zurück. Der Nettogewinn aus dem fortgeführten Geschäft sank um 32 % auf 568 Mio Euro. Dennoch wird es eine stabile Dividende von 1,50 Euro geben. Die Marke Adidas alleine erreichte einen Rekordumsatz. Am 27. März 2015 gibt es die neue Strategie.
Herr Jan Runau (Chief Corporate Communications Officer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(13:10 min)
Veröffentlicht am 05.03.2015 um 15:22

Der Neue im TecDAX: GFT Technologies mit Wachstumssprung

GFT Technologies steigt Ende März in den TecDAX auf. Doch das ist nicht die einzige positive Nachricht: 2014 konnte der Umsatz um 38 % steigen auf 365,3 Mio. Euro. Das EBIT kletterte auf 27,1 Mio. Euro mit Plus 55 %. Die Dividende bleibt bei 25 Cent. Und auch der Ausblick ist gut.
Herr Dr. Jochen Ruetz (CFO) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:45 min)
Veröffentlicht am 05.03.2015 um 15:09
Anzeige

Continental: 50 Mrd. Umsatz bis 2020 - Mehr Fahrzeuge auf der Straße mit mehr Conti im Auto?

Continental will bis 2020 50 Mrd. Euro Umsatz erzielen. Für 2014 sind es 34,5 Mrd. Euro Umsatz nach 33,3 Mrd. Wo soll die Steigerung herkommen? Auch der Gewinn steigt um fast 1 Viertel auf 2,4 Mrd. Euro, die Dividende wird auf 3,25 Euro angehoben. CFO Wolfgang Schäfer über Innovationen, die Zukunft des Marktes und Google und Apple als neue Player.
Herr Wolfgang Schäfer (Mitglied des Vorstands, Finanzen, Controlling, IT und Recht) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:56 min)
Veröffentlicht am 05.03.2015 um 11:55

Heiko Thieme: "Wir werden in diesem Jahr einen DAX sehen, der deutlich unter der 11.400 Punktemarke liegt"

Viele sehen in der aktuellen Situation eine Parallele zur T-Aktien-Zeit. Davor fürchten sich nach eine Menge Anleger. Hierzu Heiko Thieme: "Die T-Aktie war eine der erfolgreichsten Anlagen, die wir in der deutschen Nachkriegszeit hatten. Man muss neben einem Kauf- eben immer auch ein Verkaufslimit setzen." Wann sollte man in den Markt gehen? (Teil 2)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:09 min)
Veröffentlicht am 04.03.2015 um 10:51

Dr. Jens Ehrhardt: Nasdaq über 5.000 - Parallelen zu 2000? "Das ist in vielerlei Richtung nicht vergleichbar"

Der Nasdaqindex steigt wieder über die 5.000 Punktemarke- zum ersten Mal seit 2000. Auch die anderen Indizes erreichen neue Hochs. Manche sehen bereits Parallelen zu dieser Zeit. Nicht so Dr. Jens Ehrhardt: "Die Anstiegsgeschwindigkeit ist nicht so stark, die Bewertungen sind niedriger, die Notenbanken bremsen nicht und es ist bei Weitem nicht die Euphorie von damals vorhanden." Gibt es überhaupt Gründe für ein Ende der Rallye? (Teil 1)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:46 min)
Veröffentlicht am 03.03.2015 um 12:28
Anzeige

Heiko Thieme: "Zurzeit fokussiere ich mich auf dem deutschen Markt auf Gewinnmitnahmen"

Die Börsen jagen neuen Rekorden hinterher. "Wir fahren mit Überschallgeschwindigkeit auf der Börsenautobahn." Was spricht für eine baldige Konsolidierung oder Korrektur? "Wir werden in diesem Jahr eine Korrektur haben, wo der Markt bis zu 10 % zurückgeht. Bitte zurzeit nicht investieren, sondern das, das man hat im Markt belassen, aber mit einem Stop absichern." (Teil 1)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:25 min)
Veröffentlicht am 02.03.2015 um 16:38

EZB-Anleihekaufprogramm: "Ich glaube, das ist eine Illusion, dass QE einen großen Konjunkturimpuls bringen wird"

Österreichs BIP stagniert zum zweiten Mal in Folge. Wo sind die Baustellen? Und wann wirken die "heimlichen Konjunkturprogramme" schwacher Euro und niedriger Ölpreis? Wird sich das EZB-Anleihekaufprogramm auswirken können? "Ich glaube, das ist eine Illusion, dass QE einen großen Konjunkturimpuls bringen wird." (Teil 1)
Herr Mag. Peter Brezinschek (Chefanalyst) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:38 min)
Veröffentlicht am 27.02.2015 um 17:33

Salzgitter: Wann bleibt wieder Gewinn? "Vielleicht in nicht all zu ferner Zukunft"

Die Salzgitter AG hat 2014 ihre Prognose erfüllt. Minus 15 Mio. Euro Vorsteuerergebnis sind fast eine halbe Mrd. Euro besser als im Vorjahr und nahe dem Break Even. Die Sparmaßnahmen wirken, aber auch konjunkturelle Faktoren machen sich bemerkbar. Auch von Seiten der EZB. "Als Staatsbürger finde ich das was die EZB macht bedenklich, als Vorstandsvorsitzender von Salzgitter muss ich es begrüßen."
Herr Prof. Dr.-Ing. Heinz Jörg Fuhrmann (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:15 min)
Veröffentlicht am 27.02.2015 um 13:25
Anzeige

Zukunft bei Fresenius: Sparmaßnahmen sollen sich 2016 stark bemerkbar machen

Die einzelnen Sparten bei der Fresenius SE entwickeln sich gut. Fresenius Kabi läuft gut, bei FMC sinkt zwar der Gewinn, soll 2016 aber steigen. Fresenius Vamed hat Probleme in Russland, kann aber diversifizieren. Der Gesamtkonzern will 2015 um 7-10 % beim Umsatz wachsen, 9-12 % beim Ergebnis. 2016 sollen 9-12 % Umsatzwachstum und 15-20 % Ergebniswachstum erreicht werden. (Teil 2)
Herr Stephan Sturm (Vorstand Finanzen) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:04 min)
Veröffentlicht am 26.02.2015 um 10:29

Fresenius: 22. Dividendenerhöhung in Folge - "Wir werden das auch zum 23. Mal schaffen"

Fresenius konnte im Jahr 2014 neue Rekorde bei Umsatz und Gewinn erzielen. Auf währungsbereinigter Basis 16 % mehr Umsatz mit 23,2 Mrd. Euro, 4 % mehr Gewinn mit 1,09 Mrd. Euro. Die Dividende soll zum 22. Mal in Folge steigen. (Teil 1)
Herr Stephan Sturm (Vorstand Finanzen) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:51 min)
Veröffentlicht am 25.02.2015 um 13:15

Griechenland abgehakt? Was rückt nun in den Fokus? Zurück zu Notenbanken und Inflation

Griechenland wird wohl seinen Hilfskredit verlängern. Ist das Thema damit abgehakt? "Ich glaube, dass das Thema keinesfalls durch ist. Es ist aber ein großer Schritt in Richtung Beruhigung getan." Welche Themen werden nun in den Fokus rücken? Zurück zu den Notenbanken? Dr. Marco Bargel über Janet Yellens Rede, Inflationszahlen und die Vorzüge deflationärer Tendenzen.
Herr Dr. Marco Bargel (Chef Investment Stratege) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:00 min)
Veröffentlicht am 25.02.2015 um 11:04
Anzeige

EZB dementiert Vorbereitungen von mehreren Krisenszenarien, darunter auch ein Austritt Griechenlands – was wäre, wenn doch?

Die EZB spiele mehrere Krisenszenarien durch, darunter auch ein Austritt Griechenlands und trifft entsprechende Vorbereitungen. EZB: "Werden uns an Spekulationen über einen Grexit aus der Eurozone nicht beteiligen." Welche Folgen hätte ein Grexit?
Herr Carsten Brzeski (Chef Volkswirt) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:08 min)
Veröffentlicht am 20.02.2015 um 15:48

Folker Hellmeyer: Ukrainekonflikt - "Am Ende bezahlen es die Ukrainer mit Blut und wir ökonomisch"

Die Situation im Ukrainekonflikt ist nach wie vor heikel. Folker Hellmeyer sieht die europäische Sanktionspolitik als falsch. Europa ist einer der großen Verlierer, doch vor allem die Ukraine. Russland, die USA und vor allem China bzw. die Shanghai Corporation profitieren. Wie nah steht die Welt am Abgrund? (Teil 2)
Herr Folker Hellmeyer (Chefanalyst) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:41 min)
Veröffentlicht am 19.02.2015 um 09:50

Folker Hellmeyer: "Die Bereitschaft, Griechenland fallen zu lassen, ist höher als je zuvor"

Die Märkte scheinen an Griechenland nicht mehr besonders interessiert. "Das hat auch einen guten Grund. Man ist nicht mehr unvorbereitet. Man könnte mit dem Konkurs eines Staates in der Eurozone umgehen. Damit ergibt sich für Griechenland kein Erpressungspotenzial." Welche Lösung muss kommen? "Die Bereitschaft, Griechenland fallen zulassen ist höher als jemals zuvor. (Teil 1)
Herr Folker Hellmeyer (Chefanalyst) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:07 min)
Veröffentlicht am 18.02.2015 um 14:03
Anzeige

Dr. Jens Ehrhardt: "Draghi möchte den Euro am liebsten noch tiefer haben"

Ein schwacher Euro scheint eines der großen Anliegen der EZB und von Mario Draghi zu sein. Das könnte auch wie eine Art Konjunkturprogramm wirken. "Man versucht die, die aussteigen wollen, einzufangen, indem man den Euro abwertet. Italien wird am meisten entlastet durch die Euro-Absenkung." Wird das funktionieren? "Quantitative Easing zielt eher auf eine schwache Währung als auf die Konjunktur." (Teil 2)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:06 min)
Veröffentlicht am 16.02.2015 um 10:33

Dr. Christoph Bruns: Die Kehrseite der niedrigen Ölpreise

In den USA läuft die Konjunktur wieder gut. Man blickt nicht mehr auf Arbeitslosenzahlen, sondern auf die Inflation. Und aktuell auf den Ölpreis. Denn der niedrige Ölpreis hat nicht nur Vorteile. "Ich sehe das janusköpfig. Das Geld, das zusätzlich im Geldbeutel ist, wird nicht automatisch konsumiert." Außerdem leidet der für die USA so wichtige Rohstoffsektor. Wie entwickeln sich die Preise? Sind Rohstoffwerte schon ein Schnäppchen? (Teil 2)
Herr Dr. Christoph Bruns (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:23 min)
Veröffentlicht am 13.02.2015 um 11:02

Ukrainekonflikt: "Die Amerikaner könnten involviert werden, wenn die Europäer mit ihrem Latein am Ende sind"

Es gibt ein neues Minsker Abkommen. Das alte Abkommen vom 5. September hatte nicht all zu lange Bestand. Stehen diesmal die Chancen besser? Wie steht es um amerikanische Waffenlieferungen? "Die sind nicht vom Tisch. Die Amerikaner könnten involviert werden, wenn die Europäer mit ihrem Latein am Ende sind." Außerdem: Die neue griechische Regierung als "brüllende Löwen aber ohne die Stärke eines Löwen." (Teil 1)
Herr Dr. Christoph Bruns (Vorstand) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:35 min)
Veröffentlicht am 12.02.2015 um 16:13
Anzeige

Commerzbank CFO Stephan Engels: "Auf der Risiko-Seite haben wir fast alles abarbeiten können!"

Die Commerzbank überrascht positiv mit den Jahreszahlen 2014. Das Risiko geht runter, das operative Ergebnis um 40 % auf 1,0 Mrd. Euro rauf. Die Kosten sind im Griff, viele neue Privatkunden. Unter dem Strich bedeutet das einen Überschuss von über 600 Mio. Euro nach rund 80 Mio. im Vorjahr. Weitere Themen: Griechenland- u. Russland-Risiko, Eigenkapitalausstattung, Bankenabgabe … Ausblick 2015.
Herr Stephan Engels (Chief Financial Officer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:05 min)
Veröffentlicht am 12.02.2015 um 13:33

Robert Halver: Griechenland und Ukraine - Warum reagieren die Märkte so gelassen?

Verhandlungen und Feilschen in Minsk (Putin, Hollande und Poroschenko zum Thema Ukrainekonflikt) und Brüssel (die EU-Finanzminister zum Thema griechische Schulden). Der Ausgang beider Treffen ist mehr als ungewiss, die Märkte reagieren dennoch gelassen. Woran liegt das?
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:31 min)
Veröffentlicht am 11.02.2015 um 10:37

Philipp Vorndran: "Dividenden sind heute gigantisch attraktiver als das existiernde Zinsniveau"

"Wohin mit dem Geld 2.0 gilt natürlich auch für die Unternehmen." Deshalb kaufen Unternehmen mit hohen Cashreserven entweder zu oder schütten Sonderdividenden aus bzw. kaufen eigene Aktien zurück. "Die Crux ist, dass die Großen immer größer werden." Warum spricht auch in Zukunft alles für die Aktie? (Teil 2)
Herr Philipp Vorndran (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:38 min)
Veröffentlicht am 06.02.2015 um 15:49
Anzeige

Guido Barthels: "Der Markt hängt komplett an der Droge Geld, die Frage ist, wie kommen wir von der Droge wieder runter?"

Die EZB, der "Dealer" der Kapitalmärkte versorgt den Markt mit Nachschub der "Droge Liquidität". Aber hilft das überhaupt? "Wenn die Renditen der Staatsanleihen fallen und damit die Fremdkapitalkosten von Unternehmen, müsste das positiv auf die Multiples wirken. Das wäre wiederum positiv für die wirtschaftliche Entwicklung." (Teil 1)
Herr Guido Barthels (CIO, Fondsmanager Ethna Defensiv) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:28 min)
Veröffentlicht am 06.02.2015 um 12:52

Münchner Rück Jahreszahlen 2014: Dividende erhöht auf 7,75 Euro trotz Gewinnrückgang, steigt der Druck 2015?

Die Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG erhöht die Dividende auf 7,75 Euro nach 7,25 Euro. Auch das Aktienrückkaufprogramm wird fortgesetzt und das, obwohl der Gewinn leicht rückläufig ist auf 3,2 Mrd. geht die Munich Re damit um?
Frau Johanna Weber (Media Relations) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:28 min)
Veröffentlicht am 05.02.2015 um 13:17

Vorstandsinterview mit Daimler-Chef Dr. Dieter Zetsche: "Bestwerte 2014 bei Absatz, Umsatz und eine Rekord Dividende" von 2,45 €

Mit 2,5 Mio. verkauften Fahrzeugen 2014 erreichte die Daimler AG einen neuen Rekord. Neben dem verdienten Dank an die Mitarbeiter schlägt CEO Dr. Dieter Zetsche eine Dividende von 2,45 (i. V. 2,25) € je Aktie vor. "Mercedes wird wieder unangefochten mit der besten Qualität gesehen". 2015 wird noch besser als 2014.
Herr Dr. Dieter Zetsche ( Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:52 min)
Veröffentlicht am 05.02.2015 um 12:48
Anzeige

Heiko Thieme: "Ich nehme jetzt Gewinne mit!"

Griechenland hat nach wie vor Probleme, die neue Regierung möchte jedoch neue Wege gehen. Was sind mögliche Auswirkungen für den Euro? Wie geht es weiter mit Währungsthemen? Was tut sich auf Aktienseite? Was ist noch günstig bewertet? "Ich nehme jetzt Gewinne mit!" (Teil 2)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:18 min)
Veröffentlicht am 04.02.2015 um 13:58

Dr. Jens Ehrhardt: "Wenn ich etwas an der Börse gelernt habe, dann ist es, nicht gegen den Trend zu operieren"

Höchststände, Niedrigzinsen, niedrige Ölpreise, schwacher Euro, starker Dollar - hilft im aktuellen Umfeld die Erfahrung von fast einem halben Jahrhundert Börsentätigkeit? Thema Währungen: Wie kann es weitergehen mit Euro, Dollar, Franken? "Volkswirtschaften kümmern sich nicht um runde Zahlen." (Teil 1)
Herr Dr. Jens Ehrhardt (Vorstandsvorsitzender, Vermögensverwalter des Jahres 2014) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:02 min)
Veröffentlicht am 04.02.2015 um 10:18

Prof. Max Otte: "Die Amerikaner zocken uns mal wieder ab"

Prof. Otte über Notenbankpolitik: "Die Amerikaner zocken uns mal wieder ab. Die haben uns am Anfang Subprime nach Europa verkauft und die Finanzkrise verursacht. Dann haben sie ihre Bankbilanzen bereinigt, indem sie das alles der Fed aufs Auge gedrückt haben. Jetzt erhöhen sie die Zinsen und ziehen das Kapital aus Europa ab. Das ist sehr geschickt gemacht."
Herr Prof. Dr. Max Otte (Wirtschaftsprofessor und Gründer IFVE) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:57 min)
Veröffentlicht am 03.02.2015 um 09:49
Anzeige

Prof. Bofinger: "Was Europa nicht braucht, ist ein Grexit! Das wäre ein ganz schlechtes Signal"

Europa nach der Griechenlandwahl. Wie ist die neue Situation? "Man müsste in Griechenland einen Kompromiss finden. Diese Kompromissfähigkeit sehe ich bei diesem Koalitionsteam in Frage gestellt. Das ist ein Game of Chicken, beide rasen mit Vollgas aufeinander zu." Doch in einem Punkt gibt der Wirtschaftsweise Prof. Dr. Peter Bofinger Alexis Tsipras recht: Man müsse nicht nur Sparen sondern auch investieren, auch auf Kosten neuer Schulden.
Herr Prof. Dr. Peter Bofinger (Wirtschaftsprofessor, Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen En) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:49 min)
Veröffentlicht am 29.01.2015 um 15:51

Börsenaltmeister Hans Bernecker: "Der DAX wird zwischen 12000 und 9000 Punkten pendeln!"

"Ich sage kein DAX-Ziel voraus. Wir bekommen neue Rekorde im DAX. Das, was in den kommenden Tagen passiert, wird wegweisend für das ganz Jahr sein!" Der Öl-Preis ist eine grundsätzliche Entlastung. Der Preis wird sich um die 50 Dollar pendeln. Wir haben ein Mehrwachstum von 0,5-0,6%. (Teil 2)
Herr Hans A. Bernecker (Die Actien-Börse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 28.01.2015 um 09:47

Carsten Brzeski: "Ob QE funktioniert, wird uns die Zeit zeigen"

Es gibt zahlreiche kritische Stimmen gegenüber QE. Kann das funktionieren? "Ben Bernanke hat mal gesagt, dass QE in der Praxis funktioniert, aber leider nicht in der Theorie." Welche Rolle spielt die Verantwortung der einzelnen nationalen Notenbanken? Ist der schwache Euro auf dem Weg zur Parität?
Herr Carsten Brzeski (Chef Volkswirt) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:27 min)
Veröffentlicht am 23.01.2015 um 18:04
 
Follow boersenradio on Twitter