Sonntag, 21.12.2014 09:26:45

Empfehlungen der Redaktion

Anzeige

Thesen für das Börsenjahr 2015 - Chancen für Investment-Grade-Anleihen? – EU-Wirtschaft – Japan: Abe scheitert?

Vorschlag von der Redaktion für das Börsenjahr 2015: "Langsames Wachstum und niedrige Inflation sind günstig für europäische Investment-Grade-Anleihen!" Und Wirtschaft: "In Deutschland wird der heimische Konsum zum zentralen Treiber der Wirtschaft. In Europa geht es den Unternehmen besser als den Volkswirtschaften": Japan "Abe scheitert?".
Herr Stefan Scheurer (Vice President of Global Capital Markets & Thematic Research) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:31 min)
Veröffentlicht am 19.12.2014 um 09:47

Thesen 2015: Herr Thieme könnte Gold unter 800 Dollar fallen? - Rekordjahr bei Hochzinsanleihen Asien?

Thesen des Jahres 2015: "Gold unter 800 $"? Thieme: "Ich glaube nicht, rein charttechnisch ist das nachvollziehbar, aber …". In welchen Gold-Werte sieht Herr Thieme 20-30 % Gewinn. Weiteres Thema: "Gibt es ein Rekordjahr für Emissionen asiatischer Hochzinsanleihen?"
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:14 min)
Veröffentlicht am 19.12.2014 um 09:13

Philipp Vorndran (von Flossbach): "Unser defensivster Rentenfonds hat alleine +10 % gemacht" - Welchen Börsenzyklus haben wir?

"Es war ein wunderbares Jahr 2014. Man konnte investieren, in was man wollte, und hat damit Geld verdient, wichtig war nur, dass man investiert war. Alle unsere Fonds liegen zwischen Plus 8,5 und 12 %. Das Bittere ist, dass die meisten nicht investiert waren." Ausblick 2015: In welchem Börsenzyklus befinden wir uns? (Teil 1)
Herr Philipp Vorndran (Kapitalmarktstratege) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:49 min)
Veröffentlicht am 18.12.2014 um 10:51

10 Überraschungen des Jahres 2015 (Reverse) – Dr. Hüfner kommentiert (Teil 2)

Was könnte das Jahr 2015 bringen? Hier ein paar Thesen: 6)Immobilien-Blase platzt in Berlin, 7) Inflation in Japan erreicht die 7-Prozent-Marke, 8) Putin wird gestürzt – USA rettet Russland, 9) Hongkong wird eine echte Demokratie, 10) wie werden die Aktienmärkte 2015?
Herr Dr. Martin Hüfner (Chief Economist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:09 min)
Veröffentlicht am 17.12.2014 um 13:58

Jahresrückblick: Die besten Sprüche und Börsenweisheiten 2014 von Robert Halver

Robert Halver brachte das Börsenjahr 2014 immer wieder mit klaren Vergleichen auf den Punkt. Die Börsenweisheiten waren tiefgründig, manche auch sehr nachdenklich. Z.B.: "Das Systemrisiko wird immer größer - längerfristig geht das nicht gut!" Oder: "Die Notenbank haben etwas von Marlene Dietrich" ...
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:12 min)
Veröffentlicht am 16.12.2014 um 13:16
Anzeige

Heiko Thieme: Das Börsenjahr 2015 kommt - "Wie viel bin ich bereit zu verlieren?"

Es stellt sich immer die Frage: "Wie viel bin ich bereit zu verlieren". "Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern." Schwache Phase sind Kaufphasen! Weiteres Thema: Deflationsangst (ist egal) ausgelöst durch den Rückgang der Rohstoffpreise in diesem Jahr - dürfte 2015 dem globalen Wirtschaftswachstum zugutekommen! (Teil 3)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:16 min)
Veröffentlicht am 16.12.2014 um 10:19

10 Überraschungen des Jahres 2015 (Reverse) – Dr. Hüfner kommentiert (Teil 1)

Das Börsenjahr 2014 brachte Überraschung, die keiner erwartete! (Wie Rubelverfallen oder einen Goldpreis unter 58 $). Was könnte das Jahr 2015 bringen? Hier ein paar Thesen: 1) Deutschland: Große Koalition zerbricht, 2) Aufstand bei der EZB, 3) Erdbeben im Mittelmeer, 4) der Öl-Preis steigt auf 180 $, 5) Immobilien-Blase platzt in Berlin ...
Herr Dr. Martin Hüfner (Chief Economist) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:07 min)
Veröffentlicht am 15.12.2014 um 09:49

Heiko Thieme: "Die Notenbank schreibt den Börsenzettel"

Herr Thieme was waren die Lehren aus dem Börsenjahr 2014? "Dem Verbraucher in den USA geht es besser. Er spart durch den stark gefallenen Öl-Preis. Hoch gerechnet ist das wie eine Steuersenkung von rund 100 Mrd. Dollar." (Teil 2/5)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(4:52 min)
Veröffentlicht am 11.12.2014 um 12:51

Heiko Thieme: "Jetzt können Sie Ihre DAX-Weihnachtsgans schlachten!" - Was kommt aber nun?

"So einen schnellen Anstieg innerhalb der letzten 7 Wochen gibt es an der Börse selten. Wer gekauft hat, sollte einen Teil der Gewinne sicher stellen, denn" ... Weiteres Thema: Geht die Rallye bis in den Januar gestellt. Die DAX 11.000 Punktemarke ist kein Problem. (Teil 1/5)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:07 min)
Veröffentlicht am 10.12.2014 um 17:41

Hans-Jörg Naumer: Etwas gegen das "Armsparen" tun - "Lernen von den Dakota-Indianern!"

AGI: "Armsparen - Deutsche private Haushalte haben etwa 40% ihres Vermögens als Bargeld oder auf Girokonten, Sparbüchern/Tagesgeld- und Festgeldkonten angelegt." OK - Aktienzins schlägt Sparbuchzins, aber wie lernt man von den Dakota-Indianern?
Herr Hans-Jörg Naumer (Leiter Kapitalmarktanalyse Allianz Global Investors) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:15 min)
Veröffentlicht am 05.12.2014 um 08:14
Anzeige

Robert Halver: "Der nächste Schritt der EZB könnte die Abschaffung des Bargeldes sein!"

"Heute haben wir gelebte Chaostheorie!" Auch 2008 hätte niemand erwartet, was die EZB heute tut. Auch das Ungewöhnliche wird kommen. "Nach der Einführung des Minuszins und dem Aufkauf von Staatsanleihen könnte die EZB als nächsten Schritt das Bargeld abschaffen", denn ...
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:05 min)
Veröffentlicht am 02.12.2014 um 16:37

DAX 10.000 – "Folker Hellmeyer: Wir haben einen Anlagenotstand wie nie zuvor!"

"DAX 10.000 überrascht uns nicht", denn wir hatten im 3. Quartal 2014 auch die höchsten Gewinne bei den Firmen, die es jemals im DAX gegeben hat. Minuszins: Die EZB tut sich keinen Gefallen damit, denn … (Teil 1)
Herr Folker Hellmeyer (Chefanalyst) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:10 min)
Veröffentlicht am 02.12.2014 um 13:46

Herr Weinberg - fällt der Öl-Preis weil Saudi-Arabien das US-Fracking unter Druck setzten möchte?

Nachdem die OPEC ihre Öl-Fordermengen nicht drosseln, fiel der Öl-Preis binnen weniger Tag um rund 10 Dollar. Die Gerüchte, dass USA mit Saudi-Arabien den Öl-Preis drücken um Russland zu schaden scheinen nicht zu stimmen, denn … "Die Gewinner des günstigen Öl-Preises sind auf jeden Fall nicht nur die Verbraucher, sondern auch die Industriestaaten. "
Herr Eugen Weinberg (Leiter Roshtoffanalyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(11:09 min)
Veröffentlicht am 01.12.2014 um 11:09

Oliver Roth: Black Friday - Fehlt ohne Amerikaner der Schwung?

Der DAX prallt von der 10.000 zurück. Aber es fehlt auch der US-Handel nach Thanksgiving und dem heutigen Black Friday. Fehlt ohne die Amerikaner der Schwung? "Ich glaube, das ist eher ein verschnaufen nach einer heftigen Woche". Kommt die 10.000 überraschend? "Man muss festhalten, dass die Debatte um einen Negativzins dazu geführt hat, dass der eine oder andere glaubt, dass Aktien Aufschwung bekommen, dass der eine oder andere Aktionär frisch gebacken wird".
Herr Oliver Roth (Chefhändler und Börsenstratege) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:16 min)
Veröffentlicht am 28.11.2014 um 13:16

Dr. Jörg Krämer: "Die EZB sollte das niedrige Wachstum und die niedrige Inflation akzeptieren!"

Der Chefvolkswirt der Commerzbank Dr. Jörg Kärmer fordert die EZB auf, die Lage zu akzeptieren. Zum Minuszins: "Als Volkswirt stellt man sich schon die Frage, ob es Sinn mach die Geldpolitik immer weiter zu lockern, nur weil die bisherigen Lockerungsmaßnahem nicht gewirkt haben, in dem Sinne, dass" ... Ist die EZB mit ihren Maßnahmen am Ende?
Herr Dr. Jörg Krämer (Chefvolkswirt) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(3:05 min)
Veröffentlicht am 21.11.2014 um 11:54
Anzeige

Stefan Riße: Japan in der Rezession - Ist das Vorhaben Abenomics gescheitert?

Japan ist zurück in die Rezession gerutscht, trotz Liquiditätsflut und Abenomics. Ist das Vorhaben damit gescheitert? "Das kann man nicht als gescheitert bezeichnen. Wir befinden uns auf völligem Neuland. Ich bezeichne Japan als Laborversuch." Hat Japan nun noch Spielraum? Kann Europa von der japanischen Situation lernen?
Herr Stefan Riße (Portfoliomanager und Gesellschafter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:46 min)
Veröffentlicht am 20.11.2014 um 09:56

Dr. Polleit: Als Schweizer würde ich mit "JA" für das Goldreferendum abstimmen

… "und auch der Investor könnte tendenziell wieder langsam sein Goldportfolio aufbauen." Was passiert mit dem Goldpreis und dem Franken nach dem Goldreferendum (nach dem 30. November 2014) in der Schweiz? "Rettet unser Gold" fordert, dass die Schweizerische Nationalbank (SNB) 20 % ihrer Anlagen in Gold halten muss.
Herr Dr. Thorsten Polleit (Chefvolkswirt Degussa-Goldhandel) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:47 min)
Veröffentlicht am 19.11.2014 um 13:33

Dr. Meyer:"Es gibt viele Unternehmen, die gar keine Kredite brauchen. Die sind typischerweise nicht an der Börse"

Warum gehen Unternehmen an die Börse? "Die Alteigentümer glauben, ein gutes Geschäft zu machen. Im Umkehrschluss macht der, der die Aktie kauft kein ganz so gutes Geschäft." Taugen Börsenunternehmen nichts? "Nach meiner Sicht sind etwa 80 % der börsennotierten Unternehmen aus Sicht des Eigentümers Schrott, weil sie nicht in der Lage sind, dauerhaft Geld für den Eigentümer zu verdienen." Haben nur 20 % eine gute Qualität? Wie findet man die? (Teil 1)
Herr Dr. Jürgen Meyer (Portfoliomanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:23 min)
Veröffentlicht am 19.11.2014 um 12:13

Gold-Comeback?: 30. November – der Tag des Goldes – Referendum in der Schweiz

Am 30. November 2014 stimmen die Schweizer über eine Initiative ab, die die Gold- und Devisenmärkte durchrütteln könnten. Die Aktion „Rettet unser Gold“ fordert, dass die Schweizerische Nationalbank 20 % ihrer Anlagen in Gold zukünftig halten müsste? Was passiert mit dem Franken – droht das gleiche Schicksal wie dem Pfund 1992?
Herr Georg Rankers (Dipl. Betriebswirt, Finanzberater des Jahres 2009) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:10 min)
Veröffentlicht am 14.11.2014 um 15:58

Heiko Thieme: "Jetzt, ist die letzte Chance die Weihnachtsgans einzukaufen - die Jahresendrallye kommt!"

... "ja die Jahresendrallye kommt. Jetzt ist die letzte Chance für Deutsche Anleger sich für die Rallye einzukaufen." Heiko Thieme nennt auch Empfehlungen, wo er sich einkaufen würde. (Teil 2)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:10 min)
Veröffentlicht am 14.11.2014 um 10:36

Heiko Thieme: "Amerika ist der glückliche Hannes!"

Was bedeuten die US-Kongresswahlen für die Börsen? Die Republikaner haben sowohl im Senat wie im Repräsentantenhaus eine Mehrheit. "Die Börsen sind in den letzten 20 Jahren, besser gefahren, unter einem demokratischen Präsidenten!" Warum gibt es an den US-Börsen ein Allzeithoch nach dem anderen? … (Teil 1)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:07 min)
Veröffentlicht am 13.11.2014 um 08:56

Robert Halver: sinkender Ölpreis, sinkende Wirtschaftsprognosen aber steigende Börsen?

Der Ölpreis sinkt und sinkt. Wie lange kann das so weitergehen? "Das kann noch weitergehen, weil die OPEC ein zahnloser Tiger ist." Nach unten gehen auch die Prognosen der Wirtschaftsweisen. Was muss die Politik nun tun? Kommt es trotzdem zur Jahresendrallye? "Die 10.000 ist Ende des Jahres keine reine Utopie."
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:10 min)
Veröffentlicht am 12.11.2014 um 11:27

Adidas: Das Laufen ist die Rettung gewesen im 3. Quartal – die Adidas Aktie rennt

Laufartikel und Fußball hat das Geschäft am Laufen gehalten, was nicht läuft, sind z.B. Golfartikel. Der Konzerngewinn vor Steuern ging in den ersten neun Monaten 2014 um rund 19 % auf 892 Mio. zurück. Nach den Gewinnwarnungen im Sommer war der Markt auf Schlimmeres vorbereitet. Die Aktie rennt und konnte fast 6 % zulegen.
Herr Jan Runau (Chief Corporate Communications Officer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:14 min)
Veröffentlicht am 06.11.2014 um 14:42

Vorstandsinterview Fresenius zu weiteren Übernahmen: "Alles mit Maß und Ziel", …

Finanzvorstand Stefan Sturm sieht bei einem Schuldenstand von derzeit 15 Mrd. Euro durchaus (bei FMC oder Kabi) weitere Übernahmen. Bei der Tochter Vamed (u.a. Dienstleistungen für Krankenhäuser) gab es wegen Russland zu Verzögerungen. "Wir gehen mit einer guten Portion Zuversicht ins letzte Quartal 2014". (Teil 2)
Herr Stephan Sturm (Vorstand Finanzen) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:07 min)
Veröffentlicht am 05.11.2014 um 10:02

Vorstandsinterview: Conti mit Abschreibungen auf Batterie-Joint Venture – Aktie kommt an

Bei Continental stieg das Ergebnis pro Aktie, im 3. Quartal 2014 von 2,17 Euro auf 2,47 Euro. Conti forscht bei seinem koreanischen Joint Venture mit Lithium-Ionen-Batterien für Elektroautos. Hier wurden bilanztechnisch nun 334 Mio. Euro abgeschrieben, um "alle Optionen offen zu halten". Ansonsten läuft es rund bei Conti.
Herr Wolfgang Schäfer (Mitglied des Vorstands, Finanzen, Controlling, IT und Recht) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:40 min)
Veröffentlicht am 04.11.2014 um 14:36

Vorstandsinterview: Fresenius mit kräftigem Wachstum – Umsatz Plus 20 % - auch dank Rhön-Kliniken

Das Ergebnis im 3. Quartal 2014 stieg bei dem Gesundheitskonzern Fresenius SE & Co. KGaA um 5 % auf 281 Mio. Euro. "Ja alle Rhön-Kliniken sind nun da!" Die Integration ist abgeschlossen. Schuldenstand netto: 15 Mrd. Euro. Könnte es weitere Übernahmen geben?: "Alles mit Maß und Ziel". Das Konzernergebniswachstum wurde bestätigt. (Teil 1)
Herr Stephan Sturm (Vorstand Finanzen) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(7:20 min)
Veröffentlicht am 04.11.2014 um 13:24

Hans-Jörg Naumer: Wohlstand für alle? "Es geht nicht um Verteilung, sondern um Beteiligung"

Die These von Thomas Piketty ist, dass Eigentum weiteres Eigentum generiert und damit Ungleichheit schafft. "Warum tun wir nicht alles dafür, dass alle Leute davon profitieren?" Es geht also nicht um Vermögensverteilung, sondern um Beteiligung. Wie bekommt man in Deutschland eine Aktienkultur? Wo muss angesetzt werden?
Herr Hans-Jörg Naumer (Leiter Kapitalmarktanalyse Allianz Global Investors) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:50 min)
Veröffentlicht am 29.10.2014 um 13:56

Vorstandsinterview Software AG Q3/2014– Gleichstand oder Wendepunkt erreicht?

IFRS-Zahlentabellen sind lang: In der Spalte Nettoergebnis 3/2014 sind 30,4 Mio. Euro nach 31,1 Mio. zu finden. Im Vergleich zum Vorquartal hat sich das Ebit sogar fast verdoppelt. Herr Zinnhardt wo ist genau der Wendepunkt? Das Credo der Software AG ist: Transformation zum digitalen Unternehmen!
Herr Arnd Zinnhardt (CFO Software AG) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:09 min)
Veröffentlicht am 29.10.2014 um 09:02

BASF Q3 2014: Prognose für 2014 bestätigt, Ziele für 2015 gekippt

BASF hat die Prognose für 2014 bestätigt, so soll der Umsatz leicht sinken, das EBIT vor Sondereinflüssen aber leicht steigen. In Q3 2014 wurde das bereinigte EBIT um 9 % auf 1,8 Mrd. Euro gesteigert. Der Umsatz stieg um 3 % auf 18,3 Mrd. Euro. Für 2015 wurde die Mittelfristprognose allerdings zurückgenommen.
Frau Dr. Stefanie Wettberg (Vice President Corporate Communications) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:48 min)
Veröffentlicht am 24.10.2014 um 15:16

Stellungnahme des Vorstandes zur Gewinnwarnung – LPKF-Laser Aktie brach teilweise über 25 % ein

Der Markt reagierte hart auf die zweite große Enttäuschung, innerhalb von 2 Monaten der LPKF Laser & Electronics AG. Die Bestrafung der Aktie bedeutete am Donnerstag einen Einbruch von teilweise Minus 28 %. Kundenzurückhaltung, Bestellungen werden verschoben, die Kunden reagieren vorsichtig! Sind das die Molltöne aus der Wirtschaft? Was bedeutet die neue Prognose? Seit Jahresanfang hat sich die Aktie halbiert.
Herr Kai Bentz (Vorstand) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:26 min)
Veröffentlicht am 24.10.2014 um 12:47
 
Follow boersenradio on Twitter