Donnerstag, 30.03.2017 20:31:46

Beiträge Februar 2017

Dividendenperle Münchner Rück erhöht auf 8,60 Euro - trotz Gewinnrückgang um 16 %

Die Dividende für 2016 wird von 8,25 auf 8,60 Euro je Aktie steigen. Damit liegt die Dividendenrendite der MüRü bei 4,9 %. Unter dem Strich verdiente der (Rück-)Versicherer mit 2,6 Mrd. Euro rund 16 % mehr als 2015. Die Schäden wie Hurrikan Matthew und ein Erdbeben in Neuseeland waren überschaubar. Harter Preiskampf und die teure Sanierung der Ergo drücken den Gewinn.
Frau Johanna Weber (Media Relations) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(13:21 min)
Veröffentlicht am 07.02.2017 um 14:27
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Palfinger 2016 - Dividende bleibt, Restrukturierung, weniger Konzernergebnis - CEO Ortner zu Trump: "Ich müsste mich freuen!"

Die Dividende bleibt bei 57 Cent wie 2015. Ca 50 % des 10 %-tigen Umsatzzuwachs 2016 sind organisch. Das Konzernergebnis 2016 sank wegen Restrukturierungskosten in den USA um 5 % auf 61 Mio. Euro. CEO Herbert Ordner: "Ich bin ein Fan des Freihandels, wir können uns beruhigt zurücklehnen. Wir produzieren fast alle Komponenten in den USA."
Herr Herbert Ortner (Vorstands-Vorsitzender) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(12:49 min)
Veröffentlicht am 07.02.2017 um 13:15

Börsenradio Marktbericht, Di. 07. Feb. 2017 - nach wie vor Unsicherheit im DAX, Rückversicherer, GEA

Die Anleger halten sich auch am Dienstag zurück. + 0,3 % auf 11.549 Punkte, "aber das ist wahrscheinlich nur eine leichte Gegenbewegung aufgrund der Verluste des gestrigen Tages." Die Unsicherheit ist groß: Trumps Politik, die Wahlen in Europa und die Auswirkungen auf die Börsen sorgen für Zurückhaltung. Im Fokus: die Rückversicherer Münchner Rück und Hannover Rück, sowie GEA.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:36 min)
Veröffentlicht am 07.02.2017 um 12:20

China im Fokus - als Weltmacht, Investor und Investment

Allianz Global Investors nimmt China in den Fokus. Wichtig sind Fragen wie Bevölkerungswachstum, Wirtschaftswachstum und die Frage, wo China eigentlich hin will. "Bis Beginn des 19. Jahrhunderts war China die Nummer 1 in der Welt. Und dort wollen sie wieder hin." China ist bereits einer der Großinvestoren in der Welt, siehe Kuka und ähnlich. Doch ist China selbst auch ein Investment?
Herr Stefan Scheurer (Vice President of Global Capital Markets & Thematic Research) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:47 min)
Veröffentlicht am 07.02.2017 um 11:09
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Fidelity-Analyse: Asien mit "enormen Renditechancen?"

China ist nach wie vor eine wichtige Weltregion für die Finanzmärkte. Doch ist es auch ein attraktiver Markt, um dort zu investieren? Welche Chancen bieten sich in den Emerging Markets? "Das ist ein großer Markt mit unglaublichem Kapitalbedarf." Was ist möglich? "Sie hatten im letzten Jahr die Möglichkeit, enorme Renditen zu erzielen."
Herr Konstantin Mutter (Manager Premiumkunden Deutschland) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:05 min)
Veröffentlicht am 07.02.2017 um 09:15

Robert Halver: "Der Rotfuchs Donald Trump jagt den europäischen Hühnerhof durcheinander!"

"Trump war Bauunternehmer, ein Bluffer. Trump hat bestimmt bevor er das Arbeiten begann 100 Bauarbeiter gefressen! Börse ist kein Platz, wo man darüber spricht, ob die Welt gerecht ist, hier geht es um Rendite und Anlagestrategien." Dow bei 20.000 Punkten, die Wall Street so hoch wie nie, macht die Börse wieder Spaß?
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(8:12 min)
Veröffentlicht am 07.02.2017 um 06:45

Börsenradio Märkte am Morgen. Di 07. Feb. 2017 – DAX fällt auf fast 11.500 Punkte, Wall Street gibt nach, viele Unsicherheiten

Der DAX konnte die gute Stimmung der Wall Street von vor dem Wochenende nicht mit in die Woche nehmen, sondern verlor 1,2 % auf 11.510 Punkte. Viele Unsicherheiten drücken den Markt, unter anderem eine neue Klage gegen VW, aber auch Unsicherheiten um Donald Trump und Europa. In der Folge verlieren auch die Wall Street und der Nikkei. Sie hören u.a. Thomas Timmermann, Folker Hellmeyer, Markus Koch und Hermann Kutzer.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:06 min)
Veröffentlicht am 07.02.2017 um 06:44
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Folker Hellmeyer: Trump und die Wahlen in Europa - Wie groß wird der politische Einfluss auf die Börsen 2017 sein?

Viele sehen die Politik 2017 als einen wichtigen Einfluss auf die Börsen. Allen voran Donald Trump. "Trump ist ein Katalysator für die Märkte. Trump steht wirklich für Change." Werden auch die Wahlen in Europa eine ähnliche Wirkung auf die Märkte haben?
Herr Folker Hellmeyer (Chefanalyst) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:55 min)
Veröffentlicht am 06.02.2017 um 15:14

Hermann Kutzer: Wird 2017 ein volatiles Börsenjahr? "Volatilität sagen die Analysten immer dann, wenn sie nicht weiter wissen"

Donald Trump ist Thema Nummer 1, auch auf dem Börsentag Frankfurt 2017, aber bestimmt er auch die Kurse? Und wird 2017 ein volatiles Börsenjahr? "Volatilität sagen die Analysten immer dann, wenn sie nicht weiter wissen." Könnten 2017 Wahlen für Bewegung an den Börsen sorgen? Und sagt man nicht: politische Börsen haben kurze Beine? "Es ist nachgewiesenermaßen so, dass das ein blöder Spruch ist."
Herr Hermann Kutzer (Kutzer LIVE) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:08 min)
Veröffentlicht am 06.02.2017 um 13:20

Börsenradio Marktbericht, Mo. 06. Feb. 2017 - DAX-Start erwischt Anleger auf falschem Fuß, VW, Salzgitter, Metro

Der DAX startet die Woche mit Minus und erwischt damit die Anleger auf dem falschen Fuß. Bis zum Mittag macht er seine Verluste wieder wett und liegt mit 11.658 Punkten knapp im Plus. Grund für den schwachen Start ist unter anderem eine Klage gegen VW. Im Fokus ist außerdem Salzgitter und die Metro-Hauptversammlung.
Herr Holger Scholze (Derivateexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:34 min)
Veröffentlicht am 06.02.2017 um 12:20
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Markus Koch: "In 3 Monaten wird an der Börse niemanden mehr interessieren, was Donald Trump tweeted"

Wall Street Experte und Wahl-New Yorker Markus Koch über das Großthema Trump: War Trump-Rallye der falsche Begriff für die Rallye? Wie geht es weiter? "Wahrscheinlich kriegen wir im Februar einen kleinen Rücksetzer aber nicht das Ende des Bullenmarktes." Was wird wichtig? "Für mich ist der entscheidende Faktor in diesem Jahr: Was macht die Zinspolitik, was macht der Rentenmarkt? Und Punkt 2: Was macht der US Dollar?"
Herr Markus Koch (Wall Street Korrespondent) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:13 min)
Veröffentlicht am 06.02.2017 um 10:40

Thomas Timmermann: "Wir haben eine Absicherungszone im DAX zwischen 11.000 und 9.200 Punkten"

Der Unklarheitsfaktor bleibt Trump. "Nach oben darf man nicht alles zu machen. Man muss sich freuen über steigende Kurse, aber man muss immer im Hintergrund beobachten, was passiert auf der negativen Seite und was könnte am Ende mit den Börsen passieren und sich schützen. Absichern? - Ja, aber Absicherung kostet auch Geld, insofern muss man sehr professionell mit seiner Absicherung umgehen." IdeasRadio, diesmal direkt vom Börsentag Frankfurt.
Herr Thomas Timmermann (Bereichsleiter Asset Management IB) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(10:21 min)
Veröffentlicht am 06.02.2017 um 09:01

Märkte am Morgen Mo. 6. Feb. 2017 - Comeback der Fakten - Dow wieder über 20.000

Der Dow ist wieder über 20.000. DAX-Schlusstand: 11.651 Punkte mit +0,20 %. Die gute Nachricht ist: Donald Trump dominiert nicht mehr die Börsen-Nachrichten und auch nicht mehr die Börsenkurse. Stattdessen treten Fakten in den Fokus. Allen voran die Berichtssaison aber auch Konjunkturdaten und Firmenmeldungen bekommen wieder mehr Aufmerksamkeit. Sie hören u.a. Christoph Rieger und Mojmir Hlinka.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(16:25 min)
Veröffentlicht am 05.02.2017 um 17:40
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Christoph Rieger: Notenbankpolitik China, Fed, EZB - "Die Warnungen vor einem Crash am Rentenmarkt höre ich schon seit Jahren"

China erhöht überraschend die Zinsen – was ist der Hintergrund? Die US-Notenbank Federal Reserve hat zuletzt nicht gehandelt. Dies soll sich im Laufe des Jahres aber ändern – werden US-Anleihen dadurch wieder attraktiv? In Europa sprechen manche von einem Rentencrash. "Die Warnungen vor einem Crash am Rentenmarkt höre ich schon seit Jahren." Wie wird sich die Situation entwickeln?
Herr Christoph Rieger (Leiter Zins und Credit Research) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:52 min)
Veröffentlicht am 03.02.2017 um 13:41

Börsenradio Marktbericht, Fr. 05. Feb. 2017 - DAX wartet auf US-Arbeitsmarktbericht, Euro, Conti Gewinner, Metro Verlierer

Vor den US-Arbeitsmarktdaten ist der DAX orientierungslos: nur ein leichtes Plus von 0,1 % auf 11.644 Punkte. DAX-Gewinner ist Conti nach Analystenempfehlungen, Metro schwach nach Zahlen. Außerdem im Fokus: Euro/Dollar.
Herr Andreas Scholz (Journalist) im Gespräch mit Redaktion Beitrag hören
(7:47 min)
Veröffentlicht am 03.02.2017 um 12:19

Mojmir Hlinka: Die Zahlen von Apple, Facebook und Co - Wie wichtig ist die Berichtssaison?

Ein wichtiger Faktor für die Börse ist die Berichtssaison. Mojmir Hlinka zieht ein Fazit der bisherigen Zahlen. Vor allem Apple war für ihn wichtig gewesen. Wie viel Potenzial haben solche "Social Economy" Werte? Welche Kennzahlen sind bei Quartalszahlen zu beachten, um den Kauf der Aktien in Erwägung zu ziehen? (Teil 2)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:34 min)
Veröffentlicht am 03.02.2017 um 10:58
Seite:  1  2  3  4  5  6

Anzeige

Die Themen: Trump-Januar, Zahlen von Siemens, Apple, Daimler und D. Bank, Bilfinger- und DAX-Scheine

Die Trends vom Parkett: Es ist viel passiert im DAX-Januar, Apple ist great again, Joe will Siemens auch great again machen, Zahlen von Daimler und Deutsche Bank kamen nicht an, Zertifikate auf Bilfinger und DAX, kommende Termine.
Herr Markus Königer (Spezialist für Derivative Produkte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:56 min)
Veröffentlicht am 03.02.2017 um 10:39

Wie funktioniert eigentlich ein Index? - Wussten Sie, dass die Wiener Börse auch den RTX (den russischen Index) berechnet?

Der Dow Jones ist vermutlich der berühmteste Index der Welt. Der ATX ist der bekannteste aus Österreich. Die Wiener Börse berechnet über 130 Indizes. Wie ist ein Index zusammengesetzt? Wozu braucht man einen Index? Warum hat ein Index Punkte und keine Euros?
Herr Mag. Martin Wenzl (Head of Market- & Product Development) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(15:13 min)
Veröffentlicht am 03.02.2017 um 08:51

Märkte am Morgen, Fr. 3. Febr. 2017 - Anleger zurückhaltend, Daimler-Rekord, Infineon besser, Dt. Bank Mrd.-Verlust

Viele Zahlen - der DAX musste ein paar Federn lassen. Er schloss -0,27 % tiefer bei 11.627 Punkten. Dow Jones: 19.884 Punkte mit -0,03 %. Deutsche Bank mit einem ein Minus von 1,4 Mrd. Euro. Daimler mit Rekordzahlen: Umsatz auf ein Rekordhoch bei 153 Mrd. Euro. Halbleiterkonzern Infineon besser als erwartet.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(11:15 min)
Veröffentlicht am 03.02.2017 um 06:37

Infineon Q1 2016/17: E-Mobilität und Automotive bringen Wachstum - das soll auch in Zukunft so sein!

6 % mehr Umsatz auf 1,65 Mrd. Euro, 246 Mio. Euro Segmentergebnis sind Plus 12 %, 15 % Marge. Die Erwartungen der Analysten wurden übertroffen, die Zahlen kommen gut an. Vor allem der Autobereich läuft gut. Die Trends E-Mobility und Fahrassistenzsystemen tragen das Wachstum. Auch in Zukunft soll dort gewachsen werden.
Herr Gregor Rodehüser (Director Media Relations) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:29 min)
Veröffentlicht am 02.02.2017 um 14:57

Österreichische Aktien: Welche Branchen könnten gut laufen? Wo liegen die Risiken?

In Österreich ist durch OMV und Schoeller-Bleckmann das Ölthema stark vertreten. Beide sind in der 2. Jahreshälfte 2016 gut gelaufen. Kann das so weitergehen? Wie steht es um die Finanztitel? Können Werte wie Palfinger, Strabag und Wienerberger von der Baukonjunktur profitieren? Wo liegen die Risiken? (Teil 2)
Herr Wolfgang Matejka (Banker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:12 min)
Veröffentlicht am 02.02.2017 um 14:27

Mojmir Hlinka: Korrektur oder Rallye? "Die Situation ist begradigt! Jetzt kann man durchatmen und das Jahr beginnen lassen"

Der Jahresstart war rasant. "Das hat viele überrascht." Doch zu Februarbeginn stehen wir nicht weiter weg als zu Jahresstart. Läuft die Rallye noch? War das eine Korrektur? "Ich finde es gar nicht ungesund. Jetzt ist die Situation begradigt! Jetzt kann man durchatmen und das Jahr 2017 beginnen lassen." Welche Rolle spielen Trump, die Zinsen und die Berichtssaison? (Teil 1)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(9:20 min)
Veröffentlicht am 02.02.2017 um 12:55

Börsenradio Marktbericht, Do. 02. Feb. 2017 - DAX hält sich über 11.600, Zahlen von Facebook, Dt. Bank, Daimler, Infineon

Der DAX hält sich über 11.600 Punktemarke, 11.630 Punkte mit Minus 0,3 %. Im Fokus ist die Berichtssaison, es ist Berichtsdonnerstag: Facebook, Deutsche Bank, Daimler und Infineon waren dran.
Herr Andreas Groß (Wirtschaftsjournalist) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:23 min)
Veröffentlicht am 02.02.2017 um 12:21

Börsenradio Märkte am Morgen Do 2. Febr. 2017 - Fed lässt Zins gleich, Facebook überrascht, Apple, Siemens, DAX: +1 %

Die Fed lässt den Zins gleich, der Dow sinkt leicht. Facebook überrascht mit den Quartalszahlen. Der DAX kletterte in der Spitze auf 11.723 Punkte, Schlusskurs: +1,08 % auf 11.659 Punkte. Apple hat im Weihnachtsquartal mehr iPhones verkauft als jemals zuvor. Kaeser: "Make Siemens great again" - Prognose angehoben. In den Interviews: Helge Rechberger, Thomas Grüner und Heiko Thieme. Heute u.a. Infineon, Daimler, Deutsche Bank.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(12:51 min)
Veröffentlicht am 02.02.2017 um 07:10

Heiko-Thieme.Club Promo: US-Berichtssaison, der Januar-Indikator stimmt zu 95 %, Depotanalysen, Mitgliederfragen

Die US-Berichtssaison ist zu 75 % positiv ausgefallen, aber viele Erwartungen wurden im Vorfeld gedrückt, um besser dazustehen. Der Januar-Indikator stimmt zu 95 % – was sagt er aus? Wie geht man damit um? Hörerfragen zu: Depotanalyse, Öl-Strategie, Abgeltungssteuer, innerer Wert eines Unternehmens, bei 20 % Gewinne mitnehmen, übernachten Sie lieber im Hilton-Hotel statt, … (Gesamtlänge Interview 29:09 Min)
Herr Heiko H. Thieme (Fondsmanager) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:46 min)
Veröffentlicht am 01.02.2017 um 14:11
 
Follow boersenradio on Twitter


Heiko Thieme Club

IdeasTV


BNP Paribas




25 Jahre ATX