Samstag, 19.04.2014 04:02:17

Die neuesten Beiträge

Anzeige

Börsenradio Schlussbericht Do. 17. April 2014 - US-Berichtssaison schiebt DAX 1 % nach oben

Nach einem halben Tag Langeweile zieht eine positive US-Berichtssaison den DAX nach oben. General Electric, Goldman Sachs und Morgan Stanley konnten überzeugen. Plus 1 % und 9.410 Punkte ging es bis Börsenschluss. Die DAX-Berichtssaison startet mit SAP.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:58 min)
Veröffentlicht am 17.04.2014 um 18:31

BB Biotech Q1-Zahlen 2014: Aktie steigt um 15 %, Markt volatil, "kleine Revolution" bei Produkten

Die Beteiligungsgesellschaft BB Biotech konnte den Wert ihrer Aktie in Q1 2014 um 15 % steigern. Der Markt der Tec-Werte allgemein gestaltete sich in dieser Zeit volatil. Für 2014 gibt es noch einige Pläne, so soll ein Hepatitis-C-Medikament als die bisher erfolgreichste Markteinführung eines Arzneimittels in die Geschichte eingehen.
Herr Dr. Tazio Storni (Portfoliomanager) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:05 min)
Veröffentlicht am 17.04.2014 um 17:03

Ad-Hoc und Firmenmeldungen Do. 17. April 2014

Die Themen: Euro belastet SAP, Autobauer wieder mit mehr Europa, Beiersdorf bestätigt Ziele, Tui mit weniger Hapag-Lloyd, BB Biotech steigert Wert, Atoss wächst, Akzo-Umsatz sinkt, GM vor Zahlungen?, American Express steigert Gewinn, IBM schrumpft, Google verdient weniger mit Werbung, Yahoo will Google verdrängen, Playstation hilft Sony.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:29 min)
Veröffentlicht am 17.04.2014 um 15:47

SAP Q1-Zahlen 2014: "Wir bestimmen das Tempo des gesamten Wandels in der Industrie"

Bei SAP stehen für das 1. Quartal 2014 währungsbereinigt 6 % Umsatzwachstum auf 3,7 Mrd. Euro. 7 % mehr Betriebsergebnis mit 919 Mio. Euro. Allerdings macht der starke Euro zu schaffen, mit Währungseffekten wächst der Umsatz nur um 3 %. Der Wandel hinzu Cloud und Hana schreitet voran. (Teil 1)
Herr Christoph Liedtke (Head of Global Media Relations) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:26 min)
Veröffentlicht am 17.04.2014 um 14:56

Börsenradio DAX-EUWAX-Update Do. 17. April 2014 - Themen: DAX mit Feiertagslaune, Google, IBM, SAP

Der DAX hat bereits Feiertagslaune. Es tut sich nur wenig, bis zum Mittag geht es auf 9.304 Punkte und Minus 0,1 %. Zahlen gab es von Google und IBM und auch am DAX geht es los: SAP hat berichtet.
Herr Thomas Zuleck (Marktexperte) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(4:25 min)
Veröffentlicht am 17.04.2014 um 11:46
Anzeige

Robert Halver: "Die Volatilität wird zunächst weitergehen"

Volatilität an den Märkten macht sich breit. "Wir haben eigentlich zwei Probleme: die Ukraine und die vermeintliche Abschwächung in den Schwellenländern." Wie sollte man mit diesen Faktoren umgehen? Was sollte der Anleger tun? Worauf muss man sich einstellen? "Wo Krise, da auch ein Pflaster. Und darauf steht: Spnsored bei Monetary Policy."
Herr Dipl.-Kfm. Robert Halver (Leiter Kapitalmarktanalyse) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(7:15 min)
Veröffentlicht am 17.04.2014 um 11:04

Hermann Kutzer: Rettet die Aktie! "Die Aktie ist die bessere Staatsanleihe"

Die Deutschen halten sich von Aktien entfernt. Auch historisch kann die Enttäuschung begründet werden. Wir sind weit davon entfernt, ein Volk der Aktionäre zu sein. "Wir sind die Finanzmarktdeppen." Nun arbeitet Hermann Kutzer an der Kampagne "Rettet die Aktie." Warum muss die Aktie gerettet werden? "Die Aktie ist die bessere Staatsanleihe."
Herr Hermann Kutzer (Kutzer LIVE) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:31 min)
Veröffentlicht am 17.04.2014 um 10:21

Sind Tech-Werte nicht viel zu teuer bewertet?

Tech-Werte fallen: Haben die Tech-Werte das AOL-Potenzial und könnten 50-70% fallen? Besprochene Aktien: Tesla, Google, Facebook, Yahoo, ebay. Bei Biotechnologie kauft Herr Hlinka zu. (Teil 2)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:51 min)
Veröffentlicht am 17.04.2014 um 09:30

Industrie 4.0: Wie wird sich das Geschäft von Intel ändern?

Zum Internet, wie wir es kennen, kommt noch das neue Internet of Things, (IoT) "Das Internet der Dinge" hinzu. Was ist die Chip-to-Chip-Sicherheit? Der Margenausblick zu den Q2/2014-Zahlen brachte der Intel-Aktie Auftrieb.
Herr Christian Lamprechter (Country Manager Deutschland und Österreich) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:12 min)
Veröffentlicht am 17.04.2014 um 09:16

Aktienkultur: "Das Dramatische ist ja, dass es riskanter ist, nichts zu tun!"

"Rund 85 % aller Anlagen sind im verzinsten Bereich investiert. Bei einer 10-jährigen deutschen Staatsanleihe verliert der Anleger rund 12 % an Wert." "Viele Staaten sind über den Tipping-Point hinaus."
Herr Diplom-Kaufmann (FH) Tobias Kramer (Geschäftsführender Gesellschafter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:10 min)
Veröffentlicht am 17.04.2014 um 08:31
Anzeige

Das Urlaubsdepot - In den Urlaub ohne Blick auf das Depot?

Was ist denn ein urlaubsfestes Depot? 1) Prüfen Sie Ihr Depot nach Fälligkeiten während der Urlaubszeit. 2) "Komplizierter ist das bei Fremdwährungsanleihen" 3) Habe ich Hebelprodukte in meinem Depot, dann darf ich es keine 14 Tage unüberwacht lassen. 4) Stopplosmarken alleine - da ist das Overnight-Risiko viel zu hoch.
Herr Thomas Wüst (Geschäftsführer) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(6:13 min)
Veröffentlicht am 17.04.2014 um 08:17

Märkte am Morgen, Gründonnerstag 17. April 2014 - kurze Ukraine-Beine? DAX und Dow klar im Plus

Der DAX hat wieder gute Laune nach den Sorgen der letzten Tage. Plus 1,6 % auf 9.138 Punkte ging es nach oben. China sorgte für gute Stimmung. Klassische kurze Beine? Außerdem: Die Bank of America macht Verlust. Der Dow Jones schloss mit genau 1 % bei 16 424 Punkten. Die Nasdaq stieg um 1,30 % Prozent auf 3533,09 Punkte.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(11:38 min)
Veröffentlicht am 17.04.2014 um 05:17

David Kohl: "Geopolitische Börsen haben sogar noch kürzere Beine als innenpolitische"

Für den Moment scheint die Ukraine-Krise nicht besonders zu belasten. Eine größere Rolle spielt die Berichtssaison. Muss man in den nächsten Wochen mit volatilen Kursen rechnen? Wie steht es um die Weltlokomotive China?
Herr David Kohl (Volkswirt der Julius Bär Bank, Frankfurt.) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:35 min)
Veröffentlicht am 16.04.2014 um 16:19

Ad-Hoc und Firmenmeldungen Mi. 16. April 2014

Die Themen: Intel will mehr, Conti mit Nachfolgerin?, RWE mit ernster Lage, Gea verkauft, Credit Suisse verdient weniger, Syngenta wächst, Danone leidet unter Euro, Twitter kauft zu, Yahoo legt zu.
Beitrag: Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:22 min)
Veröffentlicht am 16.04.2014 um 15:37

Börsen-Psychologie: Nachkaufen? - "Der Mensch ist ein Opfer seines Jagdtriebes nach immer Günstigerem"

Herr Hlinka - Jetzt Nachkaufen? Warum machen Anleger das bei Marmelade, nicht aber bei Aktien, wenn es billiger wird? "Wenn es schöne Gewinne gibt, dann neigen Menschen dazu die Gewinne mitzunehmen, aber es fehlen Ihnen die Gründe." (Teil 1)
Herr Mojmir Hlinka (Eidg. dipl. Finanz- und Anlageexperte) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(5:09 min)
Veröffentlicht am 16.04.2014 um 14:08

Der Börse gefällt besonders Intels Ausblick nach den Zahlen zum 1. Quartal 2014

Die Aktie der Intel Corporation stieg nachbörslich schon um 2 %. Intel konnte den Umsatz im 1. Quartal 2014 leicht auf 12,8 Mrd. Dollar erhöhen. Die Entwicklung und Vermarktung neuer Produkte kostet Geld, dadurch schrumpfte der Gewinn um 5 % auf 1,9 Mrd. Dollar. Firmenchef Krzanich plant 2014, 40 Millionen Chips für Tablet-Computer auszuliefern, nach 10 Mio. vor einem Jahr. (Teil 1)
Herr Christian Lamprechter (Country Manager Deutschland und Österreich) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:34 min)
Veröffentlicht am 16.04.2014 um 12:12

Heiko Weyand: Wohin mit dem Geld? Discount-Zertifikate als Anlagealternative

Es herrscht nach wie vor Anlagenotstand. Die Frage bleibt: Wohin mit dem Geld. "Bei Aktien ist man Long-Only, profitiert also nur von steigenden Kursen." Heiko Weyand empfiehlt daher Discount-Zertifikate. Was ist damit möglich? Was wollen die Anleger? "Die Anleger wollen die KISS-Strategie: Keep it Simple and Stupid."
Herr Heiko Weyand (Direktor, Derivatives Public Distribution, HSBC Trinkaus) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(8:46 min)
Veröffentlicht am 16.04.2014 um 11:56

Börsenradio DAX-EUWAX-Update Mi. 19. April 2014 - Themen: DAX im Plus nach guten Vorgaben, China, Euro, Google

Der DAX steigt wieder. Plus 1 % auf 9.260 Punkte geht es am Vormittag. Anleger und Experten bezweifeln allerdings, dass das nachhaltig ist. Die Vorgaben aus Asien waren gut, die chinesische Konjunktur zwar rückläufig, aber besser als gedacht. Am Abend kommt in den USA das Beige-Book. Außerdem Euro und Edelmetalle, nach Börsenschluss IBM und Google.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(6:12 min)
Veröffentlicht am 16.04.2014 um 11:46

Märkte am Morgen, Mi. 16. April 2014 - DAX Ukraine Angst-Faktors Minus 1,77 % - Dow Plus 0,5% dank J&J und Cola

Der Dow Jones schloss 0,5 % im Plus dank guter Zahlen von J&J und Coca Cola. Nachbörslich gab es noch Zahlen von Yahoo und Intel. Die russische Börse verlor 3 %, der DAX - 1,77 % mit 9.173 Punkten. Die Kurse zeigen die Sorgen die Ausweitung der Sanktionsliste der EU gegen Russland. Alle 30 Dax-Werte schlossen im Minus. Indus erhöht die Dividende und blicht zuversichtlich auf das Jahr 2014.
Beitrag: Peter Heinrich Beitrag hören
(10:11 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 18:40

Indus ist auf Rekordkurs - erhöht Dividende - Anzahl der Beteiligungen - und den Ausblick

Die Beteiligungsfirma Indus Holding AG will die Dividende für das Geschäftsjahr 2013 um 10 Cent auf 1,10 Euro erhöhen. Das Ergebnis je Aktie stieg auf 2,85 Euro. Auch der Ausblick für das Jahr 2014 ist sehr optimistisch. Und natürlich sind weitere Zukäufe geplant.
Herr Jürgen Abromeit (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit Peter Heinrich Beitrag hören
(9:13 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 17:38

eToro: "Social Trading leitet die Demokratisierung der Finanzwelt ein"

eToro ist die größte Social-Trading Plattform und hat Pionierarbeit geleistet. Vom Wissen der Masse profitieren - Was ist das Besondere an Social Trading? "Teilen und Kommunikation sind der Motor, der die Plattform antreibt." Wie groß ist der Trend Social Trading? Social Trading als Revolution der Finanzwelt? (Teil 1)
Herr Alon Levitan (Leiter Produktmarketing) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:58 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 13:28

Dr. Gregor Bauer: DAX, S&P 500, Nasdaq und Gold in der Chartanalyse

Der DAX konnte seinen Abwärtstrend stoppen. Wo geht es aus charttechnischer Sicht weiter? Wie steht es um den S&P 500 in den USA? Auch die zuletzt stark fallenden Kurse an der Nasdaq sind eine spezielle Situation. Was kann man von der Krisenwährung Gold erwarten in Angesicht der Ukraine-Krise?
Herr Dr. Gregor Bauer (Charttechniker) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(10:41 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 13:22

Der simple Trick mit der 38-Tageslinie

Warum kaufen Anleger keine Aktien, wenn sie billiger geworden sind? Bei der Lieblingsmarmelade machen sie es ja auch. In dem aufgezeigten Beispiel kommt klar heraus, wie viel Unterschied eine DAX-Rendite von 5,6 % oder über 8 % ausmachen kann. (Teil 2)
Herr Diplom-Kaufmann (FH) Tobias Kramer (Geschäftsführender Gesellschafter) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:08 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 11:58

Börsenradio DAX-EUWAX-Update Di. 15. April 2014 - Themen: DAX, ZEW, Berichtssaison, MDAX, TecDAX

Der DAX kann seinen guten Wochenauftakt nicht fortsetzen. Bis zum Mittag geht es um 1 % nach unten auf 9.248 Punkte. Auch der ZEW-Index ist durchwachsen ausgefallen. Es kommen aber noch zahlreiche Meldungen, die die Stimmung drehen könnten. Außerdem: Anleger setzen auf MDAX und TecDAX.
Frau Cornelia Frey (Derivateexpertin) im Gespräch mit Sebastian Leben B.A. Beitrag hören
(5:11 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 11:46

Beste Stimmung auf der Hannover Messe - Zufriedene Aussteller und zufriedene Veranstalter

Die Hannover Messe, Weltleitmesse der Industrie, ist am Freitag (11. 4.) in Hannover zu Ende gegangen. An den fünf Messetagen haben mehr als 180.000 Besucher die Leistungsschau besucht. 5000 Aussteller zeigten ihre neuesten Produkte und Entwicklungen, von der High-Tech-Schraube bis zur topmodernen Produktionsstraße. Thomas Ultsch berichtet.
Beitrag: Freier Mitarbeiter Beitrag hören
(5:09 min)
Veröffentlicht am 15.04.2014 um 09:53
 
Follow boersenradio on Twitter